Im Masterstudiengang E-Learning und Wissensmanagement sind Sie richtig, wenn Sie die virtuellen Lernumgebungen und den Wissenstransfer von Organisationen gestalten wollen.

Das Studium vereint Inhalte aus den Bereichen E-LearningWissensmanagement und der Gestaltung von digitalen Medien. Sie lernen, Fachinhalte digital so aufzubereiten, dass Interessierte diese zur eigenen Fort- und Weiterbildung oder für die interne Kommunikation nutzen können. Das im Masterstudium erworbene theoretische Wissen werden Sie auf vielfältige Weise in praktischen Übungen und Praxisprojekten anwenden. Damit erwerben Sie Kenntnisse, die Sie in einer Vielzahl von Branchen einsetzen können. Aktuelle Informationen zum Masterstudiengang und zu Themen wie KI in der Lehre eingesetzt wird, finden Sie auf dem LinkedIn-Profil und dem Blog der Studiengangsleiterin.

An wen richtet sich das Studium?

Der Masterstudiengang E-Learning und Wissensmanagement richtet sich an Berufstätige, die bereits in der Aus- und Weiterbildung, im Wissensmanagement oder in der Gestaltung digitaler Medien tätig sind, sowie an angehende Fachkräfte, die ihr Know-how in diesen Bereichen erweitern möchten. Das Studium ist ideal für alle, die virtuelle Lernumgebungen, digitale Bildungsinhalte und Wissenstransfersysteme in Organisationen gestalten und optimieren wollen. Die flexible, berufsbegleitende Struktur des Studiengangs eignet sich besonders für Personen, die ihre Karriere im Bereich der digitalen Bildung vorantreiben möchten, ohne auf praktische Erfahrungen im Beruf zu verzichten.

Berufsbegleitendes, kostenfreies Studium für Berufstätige

Der Masterstudiengang ist berufsbegleitend konzipiert, sodass die Studierenden parallel zum Studium ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen können. Durch die Kombination von Präsenzveranstaltungen an rund sieben Wochenenden pro Semester am Campus Eisenstadt und virtuellen Lehrveranstaltungen, die bis zu 70 Prozent des Programms ausmachen, bietet das Studium Flexibilität und eine ideale Balance zwischen Theorie und Praxis. Durch das kostenlose Studienangebot können Berufstätige die Weiterbildung ohne finanzielle Belastung absolvieren und sich gezielt auf die Anforderungen im digitalen Bildungsbereich vorbereiten.

Praxisnahe und aktuelle akademische Ausbildung

Der Masterstudiengang E-Learning und Wissensmanagement verbindet umfassende theoretische Inhalte mit praxisnahen Umsetzungsbeispielen, die die Studierenden optimal auf die Anforderungen moderner Organisationen vorbereiten. Im ersten Semester lernen sie die Didaktik des E-Learning kennen, setzen sich mit der Planung digitaler Kurse auseinander und entwickeln Kompetenzen im Medien- und Webdesign. Darüber hinaus lernen sie den Umgang mit Systemen der Künstlichen Intelligenz (KI) wie ChatGPT, um effektive Lerninhalte und Bilder zu generieren. Im zweiten Semester liegt der Schwerpunkt auf Kursdesign, der Implementierung von E-Learning-Systemen und Autorenwerkzeugen. Hier lernen die Studierenden, wie sie KI einsetzen können, um Videos und Kurse zu erstellen und E-Learning-Inhalte in Autorenwerkzeuge zu integrieren.

Im dritten Semester arbeiten die Studierenden an praxisorientierten Projekten [[Bitte hier den Link zu den Praxisprojekten: https://www.fh-burgenland.at/master-e-learning-und-wissensmanagement/alumni-projekte-stories-1/]], in denen sie die erworbenen Fähigkeiten anwenden und eigene KI-Anwendungen entwickeln. Gleichzeitig vertiefen sie ihre Kenntnisse in den Bereichen Wissensmanagement-Implementierung, Projektmanagement und Wissensorganisation. Im vierten Semester konzentrieren sie sich auf ihre Masterarbeit, in der sie KI gezielt einsetzen, um wissenschaftliche Fragestellungen effizient zu bearbeiten und innovative Lösungen zu entwickeln.

Durch diese praxisnahe Einbindung moderner Technologien sowie aktueller Methoden des E-Learnings und Wissensmanagements sind die Absolvent*innen des Studiengangs bestens auf die Herausforderungen im digitalen Bildungsbereich vorbereitet.

Ihr Weg zu uns

Der Masterstudiengang E-Learning und Wissensmanagement bietet Berufstätigen und angehenden Fachkräften eine hervorragende Möglichkeit, ihre Kenntnisse im Bereich der digitalen Bildung und des Wissensmanagements zu erweitern. Wenn Sie bereits Berufserfahrung in den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Wissensmanagement oder digitale Mediengestaltung gesammelt haben oder in diese Bereiche einsteigen möchten, ist dieser Masterstudiengang die ideale Wahl. Die Bewerbung erfolgt online über die Website der Fachhochschule Burgenland und ist bis 31. Mai möglich. Monatliche Online-Infoabende mit der Studiengangsleiterin bieten Ihnen die Möglichkeit, mehr über die Studieninhalte, die Organisation und das Bewerbungsverfahren zu erfahren.

„Die systematische Weitergabe von Wissen. Offline und vor allem online. In Form von E-Learning und Wissensmanagement mit digitalen Medien. Das steht im Mittelpunkt des Studiums."

Barbara Geyer, Studiengangsleiterin

Facts zum Studium

Studiengang

Masterstudium - 4 Semester
Studium zu den Themen E-Learning, Wissensmanagement und der Gestaltung von digitalen Medien

Akademischer Grad

Master of Arts in Business - MA

Organisationsform

berufsbegleitend: i.d.R. alle zwei Wochen Freitag 14.00 bis 21.00 Uhr und Samstag von 8.30 bis 17.15 Uhr - davon 7mal pro Semester in Eisenstadt vor Ort, sonst mit virtueller synchroner Lehre (z.B. in MS Teams), bis zu 70% Fernlehre

Präsenztermine SS 2024
Präsenztermine WS 2024/25
Präsenztermine SS 2025

Studienplätze

ca. 35

Studienort

7000 Eisenstadt, Campus 1

Sprache

Deutsch (erforderliches Sprachniveau C1), einzelne Lehrveranstaltungen können in englischer Sprache abgehalten werden (erforderliches Sprachniveau mind. B2)

Studiengebühren

keine

Sie wollen diese Informationen vertiefen?

Masterstudiengang E-Learning und Wissensmanagement

Folder durchblättern

Online Beratungs­termine

Sie haben Interesse und wollen mehr über das Studium erfahren, dann nehmen Sie beim nächsten online Beratungstermin teil!  Dort erfahren Sie alles Wissenswerte direkt und persönlich von der Studiengangsleiterin. Es gibt dabei auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich mit anderen Interessierten auszutauschen.

  • Do, 19. September 2024 / 18 bis 19 Uhr
  • Do, 17. Oktober 2024 / 18 bis 19 Uhr
  • Do, 14. November 2024 / 18 bis 19 Uhr
  • Do, 19. Dezember 2024 / 18 bis 19 Uhr
  • Do, 16. Jänner 2025 / 18 bis 19 Uhr
  • Do, 20. Februar 2025 /18 bis 19 Uhr
  • Do, 20. März 2025 /18 bis 19 Uhr
  • Do, 17. April 2025 / 18 bis 19 Uhr
  • Do, 15. Mai 2025 / 18 bis 19 Uhr

Zur Anmeldung Online-Beratungstermin

Bitte um Anmeldung bis spätestens 1 Tag vor dem Termin.

Der Masterstudiengang E-Learning und Wissensmanagement ist für Absolvent*innen eines mindestens dreijährigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung (Bachelor-, Diplom- und Masterstudiengänge von Fachhochschulen, Universitäten und Pädagogischen Hochschulen, Doktoratsstudien) zugänglich.

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN IM DETAIL (PDF)

Anmeldung und Aufnahme

Am Fachhochschul-Masterstudiengang E-Learning und Wissensmanagement werden jährlich ca. 35 Studienwerber*innen aufgenommen.

Anmeldefrist: 31. Mai - ob danach noch eine Bewerbung möglich ist, sehen Sie aktuell HIER.

Anmeldungen, die innerhalb einer festgesetzten Frist am Fachhochschul-Masterstudiengang E-Learning und Wissensmanagement einlangen, werden im Aufnahmeverfahren für das kommende Studienjahr berücksichtigt. Die Anmeldung erfolgt über die Online-Anmeldung.

Aufnahmegespräch
Nach der Bewerbung um einen Studienplatz werden berechtigte Studienwerber*innen zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Im Aufnahmegespräch werden die Studienmotivation, etwaige Berufsvorerfahrungen und das Interesse für die Vermittlung von Wissen und die Gestaltung von digitalen Lernumgebungen geklärt.

Übersteigt die Zahl der Studienwerber*innen die Anzahl der vorhandenen Studienplätze, sieht das Aufnahmeverfahren eine Reihung vor, wobei die akademische Qualifikation (bisherige Studienlaufbahn), Zusatzqualifikationen (berufliche Qualifikationen, Zertifikate etc.) sowie das Aufnahmegespräch gewertet werden.

Kaution
Nach verbindlicher Zuerkennung eines Studienplatzes wird an der Fachhochschule Burgenland eine studienplatzsichernde Kaution von € 350,- eingehoben. Diese wird aktiven Studierenden nach Ende des ersten Semesters zurückgezahlt. Sollte ein/e StudienwerberIn die vor Studienbeginn erforderlichen Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllen (z.B. Bachelorprüfung nicht bestanden etc.), wird die Kaution ebenfalls retourniert. In allen anderen Fällen verfällt die Kaution.

Highlights dieses Studiums

  • Thematischer Mix - Verbindung von E-Learning, Wissensmanagement und der Gestaltung von digitalen Medien als Grundlage für den zukünftigen Erfolg in der Praxis
  • Praxis - eine Vielzahl von praktischen Übungen und die Umsetzung eines Praxisprojektes für Unternehmen, Bildungs- oder Forschungseinrichtungen z.B. in Form eines E-Learning-Kurses oder einer Webanwendung (Mehr über die Studierendenprojekte)
  • Innovative Lehr- und Lernmethoden – Blended Learning mit Inverted Classroom und der Integration der studentischen Praxiserfahrung in die Lehre sowie das Kennenlernen und Anwenden einer Vielzahl von online und offline Lehrmethoden
  • Künstliche Intelligenz (KI): KI ist fest im Curriculum verankert. Die Studierenden lernen den Umgang mit Systemen wie ChatGPT und entwickeln eigene KI-Anwendungen zur Optimierung von Lerninhalten. So werden sie optimal darauf vorbereitet, innovative KI-Lösungen in die digitale Bildung zu integrieren.
  • Selbstreflexion und Selbstentwicklung - das bisherig Arbeiten und Lernen reflektieren und neue Arbeits- und Denkweisen kennenlernen, ausprobieren und nutzen, sowie die Entwicklung neuer Berufsperspektiven
  • Digitale Transformation – selbst fit für zukunftsorientiertes digitales Zusammenarbeiten werden und Organisationen beim digitalen Wandel begleiten

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen arbeiten in den Bereichen E-Learning, Wissensmanagement und Digitale Medien in:

  • Bildungs- und Weiterbildungsorganisationen, die E-Learning nutzen und ausbauen möchten.
  • Unternehmen, die E-Learning für die interne Weiterbildung ihrer Mitarbeiter*innen entwickeln und einsetzen.
  • projektorientierten Organisationen, die ihre Lessons Learned über Projektgrenzen hinweg vermitteln wollen.
  • Forschungsinstituten und Entwicklungsabteilungen, die Wissensmanagement zum Erhalt der Wettbewerbsfähig nutzen.

Ein paar Beispiele erfolgreicher Absolvent*innen finden Sie unter Alumni, Projekte, Stories.

Sie haben noch Fragen?

Gerne beraten wir Sie und helfen bei der Wahl zum passenden Studium. Treffen Sie gut informiert die richtige Entscheidung.

Infoline: Mo-Fr 8:00 - 16:00 Uhr

+43 5 7705-3500