Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Das Bachelorstudium verfolgt das Ziel, Betriebswirte mit fundierten wirtschaftlichen Kenntnissen und interkulturellen Kompetenzen für Zentral-Osteuropa aus- und weiterzubilden.

In diesem Studium sind Sie richtig, wenn Sie sich für Wirtschaft und Sprachen interessieren und eine Berufstätigkeit in einem internationalen Umfeld anstreben.

Der Studiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen kann wahlweise Vollzeit oder berufsbegleitend studiert werden - Details siehe Facts zum Studiengang.

Zitat

Nur bei uns erhalten Sie eine internationale Wirtschaftsausbildung in enger Verknüpfung mit einer zentralosteuropäischen Sprache.

Tonka Semmler-Matošić
Studiengangsleiterin

Facts zum Studiengang

Studiengang

Bachelorstudium - 6 Semester

Wirtschaftsstudium mit zentral-osteuropäischer Dimension

Akademischer Grad

Bachelor of Arts in Business - BA

Organisationsform

Vollzeit oder berufsbegleitend
(i.d.R. Freitag Nachmittag und Samstag ganztags)

Studienplätze

130

Studienort 7000 Eisenstadt, Campus 1
Unterrichtssprache Deutsch (einzelne Lehrveranstaltungen können in englischer Sprache abgehalten werden)

Video

Häufige Fragen zum Studium

Studiengangsleiterin Tonka Semmler-Matošić beantwortet häufige Fragen zu den Besonderheiten, den Berufsfeldern, den Voraussetzungen und dem Aufnahmeverfahren des Studiengangs.

Video teilen

Zugangsvoraussetzungen

Für ein Bachelorstudium an unserer Organisation erfüllen Sie eine der folgenden Voraussetzungen:

  • Matura
  • Studienberechtigungs- oder Berufsreifeprüfung
  • Vorbereitungslehrgang mit Zusatzqualifikationsprüfung

Initiates file downloadDetails zu den Zugangsvoraussetzungen für den Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Highlights

  • internationale Ausrichtung mit Zentral-Osteuropa – Dimension: Native Speaker und Near-Native Speaker unterrichten die Sprachen, Studienexkursionen, Sommerhochschulen => lesen Sie mehr dazu auf unserem Opens external link in new windowBlog
  • langjährige Expertise als erster Fachhochschulstudiengang in Österreich (seit 1994 etabliert)
  • Organisation und Flexibiliät: der Studiengang wird Vollzeit und berufsbegleitend angeboten
  • der Erwerb anerkannter Zertifikate während des Studiums (Projektmanagement, Cambridge Business English Certificate Higher)

Anmeldung und Aufnahme

Am Fachhochschul-Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen werden jährlich 130 StudienwerberInnen aufgenommen.

Anmeldefrist: 31. März (danach auf Anfrage)

Anmeldungen, die innerhalb einer festgesetzten Frist am Fachhochschul-Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen einlangen, werden im Aufnahmeverfahren für das kommende Studienjahr berücksichtigt. Die Anmeldung erfolgt über die Opens internal link in current windowOnline-Anmeldung.

Persönliches Aufnahmegespräch
Durch das Aufnahmeverfahren werden Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz der StudienwerberInnen ermittelt. Zusätzlich werden die bisherige Ausbildung, Erfahrungen aus beruflicher Tätigkeit, Auslandserfahrung und etwaige Fremdsprachenkenntnisse der StudienwerberInnen berücksichtigt. Im Gespräch werden auch die Motive der BewerberInnen für das Bachelorstudium "Internationale Wirtschaftsbeziehungen" erörtert und eventuelle Zusatzqualifikationen nachgewiesen.

Im Rahmen des Gesprächs wird mit allen StudienwerberInnen ein "Check your English" Test durchgeführt. Dabei handelt es sich um einen Online-Englischtest am PC über Alltagssituationen und soll v.a. für die/den StudienwerberIn eine Selbstkontrolle sein.

All jene StudienwerberInnen, die Englisch nicht als Maturafach gewählt haben, müssen eine Studienberechtigungsprüfung in Englisch ablegen, die aus drei Teilen besteht: "Listening Comprehension" - "Reading/Writing" - "Reading/Speaking".

Studierende mit einer anderen Muttersprache als Deutsch müssen im Rahmen der Aufnahme ihre Deutschkenntnisse nachweisen (Prüfung).

Entscheidung über die Aufnahme
Die StudienwerberInnen werden über die Aufnahme verständigt. Bewerbungen nach Ablauf der Anmeldefrist werden in einer Warteliste berücksichtigt.

Kaution
Nach verbindlicher Zuerkennung eines Studienplatzes wird an der Fachhochschule Burgenland eine studienplatzsichernde Kaution von € 350,- eingehoben. Diese wird aktiven Studierenden nach Ende des ersten Semesters zurückgezahlt. Sollte ein/e StudienwerberIn die vor Studienbeginn erforderlichen Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllen (z.B. Nachmatura nicht bestanden, Zusatzqualifikationsprüfung nicht bestanden etc.), wird die Kaution ebenfalls retourniert. In allen anderen Fällen verfällt die Kaution.

Berufsfelder

AbsolventInnen arbeiten in national und international agierenden Unternehmen in den Bereichen:

Finanz-, Rechnungswesen und Controlling
ControllerIn, ReportanalystIn, Financial ManagerIn, Accountant, WirtschaftsprüferIn

Marketing – Sales
Product ManagerIn, Key Account ManagerIn, Sales ManagerIn, E-Commerce ManagerIn, Kommunikation

Einkauf – Logistik
Supply Chain ManagerIn, DisponentIn, LogistikerIn, Procurement ManagerIn, ProjektmanagerIn

Tourismusmanagement
Management von touristischen Betrieben, Tourismusmarketing, Gesundheits- und Erlebnistourismus, Food & Beverage Management

Social Business
Management sozialer Organisationen, Fundraising ManagerIn, ProjektkoordinatorIn, Humanitarian Programme Manager

Kontakt

Sie haben
noch Fragen?

Gerne beraten wir Sie und helfen bei der Wahl zum passenden Studium. Treffen Sie gut informiert die richtige Entscheidung.

VIKTORIA PAISZLER
Mitarbeiterin Information & Kommunikation

E-MAIL ANFRAGE
Info ANFORDERN

Anmeldung

Jetzt für diesen
Studiengang
anmelden!

Gehen Sie den nächsten Schritt in die richtige Richtung und melden Sie sich bequem online an. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

ZUR ANMELDUNG