Das Department Wirtschaft an der FH Burgenland bildet Bachelor- und Masterstudierende zu Nachwuchsführungskräften mit internationalen Ambitionen aus. Das Besondere an den Wirtschafts-Studiengängen in Eisenstadt ist der Fokus auf Zentral-/Osteuropa sowie auf Fragen von fairem Businessverhalten. Im Bereich Wirtschaftsbeziehungen mit Zentral- und Osteuropa hat das Department eine lange Tradition in der Vermittlung von Wirtschaftsraum, Rechtsrahmen, Kultur und Sprache dieser Länder. Der Frage von Fair Business und Circular Economy hat sich das Department nun in einigen Forschungsprojekten angenommen. Ganz im Sinne der Fachhochschule Burgenland bringt das Department damit besonderes zusammen: Wirtschaft und Herzlichkeit.

Besondere Highlights sind Berufspraktika und Sommerkollegs in Zentral- und Osteuropa, Auslandsexkursionen sowie ein internationales Double Degree-Programm mit der Ilia State University in Georgien. Einzigartige Erfahrungen, welche die Karrieren unserer Studierenden fördern und ihre Persönlichkeit bilden.

In unseren Studiengängen Internationale Wirtschaftsbeziehungen (Bachelor und Master), Human Resource Management (Master), Internationales Weinmarketing (Master) und European Studies (Master, Englisch) sind wir vor allem auf Financial Management, Wirtschafts- und Europarecht, europäisches Projektmanagement, Human Resource Management und Marketing spezialisiert. Zum Thema Marketing bieten wir für besonders feinsinnige Menschen außerdem einen Master-Studiengang in Internationalem Weinmarketing an.

Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Masterstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Masterstudiengang European studies - management of eu Projects
Masterstudiengang Human Resource Management und Arbeitsrecht MOEL
Masterstudiengang Internationales Weinmarketing

 

In Forschung und Entwicklung ist Anwendungsbezogenheit unser Credo. Egal, ob es um die Erhebung von Exportchancen in einem Nachbarland oder die Entwicklung eines Online-Trainings in EU-Projektmanagement geht. Auch die Startup-Community ist bei uns zu Gast, und wir engagieren uns in einem EU-Projekt für den Aufbau eines österreichisch-ungarischen StartUp-Netzwerkes.

Für forschungsinteressierte Studierende gibt es die Gelegenheit sich nach dem Masterstudium für ein grenzüberschreitendes PhD Programm in Kooperation mit Partneruniversitäten in Zentral- und Osteuropa zu bewerben.