Studienstart im Jubiläumsjahr: 1.000 neue Studierende

Zahlreiche Studierende vor einem modernen Gebäude.

Auch am Studienstandort Pinkafeld begann schon für zahlreiche Studierende das neue Semester.

Die 1.000 Studienbeginnerinnen und Studienbeginner, die mit September in ihre Bachelor- und Masterstudiengänge an der FH Burgenland starten, haben sich ein besonderes Jahr ausgesucht. Denn: Die FH Burgenland ist 30 Jahre alt. Bei einem Festakt mit anschließender Party auf Schloss Esterházy in Eisenstadt wird das Jubiläum am 13. Oktober gefeiert.

Eisenstadt/Pinkafeld, 5. September 2023. In diesen Tagen starten rund 1.000 neue Studierende voller Elan ins neue Studienjahr an den Studienzentren in Eisenstadt oder Pinkafeld. Nicht nur das vielfältige Studienangebot, sondern vor allem der hohe Praxisbezug im Studium und das familiäre Umfeld überzeugen die jungen Menschen.

Die FH Burgenland bietet derzeit an ihren zwei Studienzentren in Eisenstadt und Pinkafeld 13 Bachelor- und 13 Masterstudiengänge an. Aktuell studieren über 7.700 ordentlich und außerordentlich Studierende in fünf Departments - nämlich Wirtschaft, Informationstechnologie, Soziales, Energie & Umwelt und Gesundheit, sowie in Hochschullehrgängen der akademischen Weiterbildung und zwei PhD Programmen. 12.000 Absolventinnen und Absolventen in guten Positionen beweisen die hohe Ausbildungsqualität.

FH Burgenland: persönlich und mit viel Qualität

Die Fachhochschulen haben sich in den letzten Jahren ein unverkennbares und attraktives Profil erarbeitet.

Georg Pehm, Geschäftsführer der FH Burgenland

Durch die Kombination von theoretischem Wissen und der Orientierung auf die Praxis in Wirtschaft und Gesellschaft sowie durch „mehr Qualität“ und ein persönliches Umfeld im Studium seien junge Menschen in hohem Maß überzeugt worden.

Gemäß dem Motto „Bringt Besonderes zusammen“ wird seit der Gründung 1993 in der Ausbildung besonders auf Interkulturalität, Innovation und Forschung sowie die „Regionalität“ mit den Stärken des Burgenlandes geachtet. Dabei spielt im Studienalltag die persönliche und individuelle Betreuung der Studierenden eine wichtige Rolle. Aktuell und in den kommenden Jahren stellt die Hochschule die Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Internationalisierung in den Mittelpunkt.

Auch Tochterunternehmen feiern Jubiläen

Die Forschung Burgenland, eine Tochter der FH Burgenland und zu rund 15% der Wirtschaftsagentur Burgenland, widmet sich ausschließlich der Forschung und Entwicklung. Sie feiert bereits ihr 20-jähriges Bestehen. Die FH Burgenland Weiterbildung GmbH zählt zu den führenden Anbietern im Bereich von Fernstudien. Die Akademie Burgenland GmbH bietet an zwei Standorten – Eisenstadt und Pinkafeld – ein breites, attraktives, qualitatives Angebot an Seminaren und Lehrgängen für den öffentlichen Bereich. Beide Tochterunternehmen werden 2023 zehn Jahre alt.

30 Jahre FH Burgenland

1993 besiegelte ein Gründungsteam den FH Start im Burgenland. Man legte sich auf die beiden Standorte Eisenstadt und Pinkafeld fest. Die Studiengänge Internationale Wirtschaftsbeziehungen und Gebäudetechnik/Building Technology and Management waren die ersten FH Studiengänge Österreichs, Träger damals ein gemeinnütziger Verein. Im Juni 1997 feierten die ersten 32 Absolventinnen und Absolventen des Diplomstudiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen ihre Sponsion. 2004 starteten dreijährige Bachelorstudiengänge und zweijährige Masterstudiengänge im Zuge des Bologna Prozesses auch im Burgenland. Auch berufsbegleitend konnte man ab dann an der FH Burgenland studieren. 2021 schlossen sich mehrere österreichische Fachhochschulen zum Bündnis Nachhaltige Hochschulen zusammen. Die FH Burgenland präsentierte außerdem ihre erste Nachhaltigkeitsstrategie. Mehr zur Geschichte der FH Burgenland unter: Historie - FH Burgenland (fh-burgenland.at)

Jetzt noch Restplatz sichern

Für Kurzentschlossene gibt es in einigen wenigen Bachelor- und Masterstudiengängen noch die Möglichkeit, ihr Studium im Herbst zu starten. Mehr Informationen gibt es hierzu unter www.fh-burgenland.at

Rückfragehinweis:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: christiane.staab(at)fh-burgenland.at


# Gepostet in:
News, Presse, Aktuelles