Gesundheitsförderung und Personalmanagement*

* geplant ab Herbst 2019, vorbehaltlich der Genehmigung durch die entsprechenden Gremien

In diesem Studium sind Sie richtig, wenn Sie Gesundheitsthemen im Personalwesen verantworten möchten bzw. betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen gestalten wollen oder Gesundheitsförderungs- und Gesundheitsforschungsprojekte in unterschiedlichen Settings leiten, umsetzen und evaluieren wollen.

Zitat

Wir bilden unsere Studierenden zu Professionisten im Umfeld Personalmanagement und Gesundheitsförderung aus, die Lösungen für die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt generieren. Zusätzlich haben die AbsolventInnen durch das fundierte methodische und fachliche Wissen unterschiedlichste Karrieremöglichkeiten im öffentlichen und privaten Bereich.

Florian Schnabel
Studiengangsleiter

    Highlights

    • Umfassende und einzigartige Verbindung der Themenbereiche Gesundheitsförderung, Gesundheitsforschung und Personalmanagement
    • Berücksichtigung individueller Interessensschwerpunkte mithilfe der Vertiefungsmodule „Gesundheitsförderung/Gesundheitsforschung“ und „Personalmanagement“
    • Möglichkeit des Erwerbs von Zusatzqualifikationen in Form von Zertifizierungen (RisikomanagerIn für Gesundheitsförderung/Gesundheitsforschung oder Personalmanagement in Kooperation mit Austrian Standards, Sicherheitsvertrauensperson, ProjektmanagerIn, Betriebliches Gesundheitsmanagement)
    • Umsetzung und Dokumentation eines realen Projektes während des Studiums
       

    Facts zum Studiengang

    Studiengang

    Masterstudium - 4 Semester
    Managementausbildung mit Fokus auf Gesundheitsförderung und Prävention

    Akademischer Grad

    Master of Science in Health Studies - MSc

    Organisationsform

    berufsbegleitend (in der Regel alle zwei Wochen Freitag und Samstag von ca. 8.30 bis ca.18.30 Uhr), pro Semester eine Präsenszwoche (Dienstag - Samstag)

    Studienplätze

    24

    Studienort 7423 Pinkafeld, Steinamangerstraße 21
    Unterrichtssprache Deutsch
    Studiengebühren keine
    Zugangsvoraussetzungen

    Abschluss eines mind. dreijährigen facheinschlägigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.
    Fehlende inhaltliche Zulassungsvoraussetzungen im Berich Gesundheitsförderung, Gesundheitswesen, BWL und Kostenrechnung können nachgeholt werden.

     

     

    Berufsfelder

    Nach Studienabschluss können unsere AbsolventInnen Gesundheitsagenden im Personalwesen übernehmen.
    Projekte und Programme im Bereich Gesundheitsschutz, betriebliche Gesundheitsförderung und Wiedereingliederung nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen implementieren und auf ihre Wirksamkeit hin prüfen.

    Weiters können unsere AbsolventInnen in allen Settings der Gesundheitsförderung (Schulen, Gemeinden, Kindergärten, …) ihre methodischen und fachlichen Kompetenzen einbringen. Zusätzlich können AbsolventInnen auch in der Gesundheitsforschung oder Gesundheitspolitik tätig werden.

    Typische Einsatzbereiche:

    • Umsetzung von betrieblichem Gesundheitsmanagement
    • Implementierung der Gesundheitsaktivitäten in das CSR- Reporting
    • Leitung von Personal- und Organisationsentwicklungsprojekten
    • Leitung von Gesundheitsförderungsprojekten in unterschiedlichen Settings
    • Health Consulting
    • Aufbereitung von evidenzgesichertem Public Health-Wissen
       

    Anmeldung und Aufnahme

    Am Fachhochschul-Masterstudiengang Gesundheitsförderung und Personalmanagement werden jährlich 24 StudienwerberInnen aufgenommen.

    Anmeldefrist: 31. Mai

    Anmeldung
    Anmeldungen, die innerhalb einer festgesetzten Frist einlangen, werden im Aufnahmeverfahren für das kommende Studienjahr berücksichtigt. Die Anmeldung erfolgt über die Opens internal link in current windowOnline-Anmeldung.

    Das Aufnahmeverfahren besteht aus einem persönlichen Aufnahmegespräch. Fehlende Kenntnisse können in Form von Studienbriefen mit abschließender Prüfung nachgeholt werden.

    Kaution
    Nach verbindlicher Zuerkennung eines Studienplatzes wird an der Fachhochschule Burgenland eine studienplatzsichernde Kaution von € 350,- eingehoben. Diese wird aktiven Studierenden nach Ende des ersten Semesters zurückgezahlt. Sollte ein/e StudienwerberIn die vor Studienbeginn erforderlichen Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllen (z.B. Bachelorprüfung nicht bestanden etc.), wird die Kaution ebenfalls retourniert. In allen anderen Fällen verfällt die Kaution.
     

    Die KollegInnen beraten gerne.
    Die KollegInnen beraten gerne.

    Kontakt

    Sie haben
    noch Fragen?

    Gerne beraten wir Sie und helfen bei der Wahl zum passenden Studium. Treffen Sie gut informiert die richtige Entscheidung.

    InfoLine +43 5 7705-3500
     

    E-MAIL ANFRAGE
    Info ANFORDERN

    Anmeldung

    Jetzt für diesen
    Studiengang
    anmelden!

    Gehen Sie den nächsten Schritt in die richtige Richtung und melden Sie sich bequem online an. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

    ZUR ANMELDUNG