Pinkafeld, 21. / 22. November 2019

deutsch | English

 

Nachhaltige Technologien

Energie – Gebäude – Umwelt

Am 21. und 22. November 2019 veranstaltet die Fachhochschule Burgenland am Campus Pinkafeld den internationalen Kongress e·nova.

Sie haben heuer die Möglichkeit, Ihren Beitrag in einem der drei parallelen, themenspezifischen Vortragsblöcke – Energie, Gebäude und Umwelt – vorzustellen und diesen im Zuge der Konferenz mit internationalen Experten zu diskutieren.

Als internationale wissenschaftliche Konferenz konzipiert, richtet sich die e·nova sowohl an die wissenschaftliche Gemeinschaft als auch an berufsfeldorientierte Fachleute. Beiträge beider Gruppen aus dem Bereich der anwendungsbezogenen Forschung und Entwicklung bieten einen Überblick zum Stand der wissenschaftlichen Entwicklung sowie über die Möglichkeiten und den Status der berufspraktischen sowie markttechnischen Umsetzbarkeit.

Wichtige Termine:

Deadline Einreichung von Abstracts mit Peer Review:

30. April 2019

Deadline Einreichung von Abstracts ohne Peer Review:

30. Mai 2019

Kongressthemen

Energie

Gebäude

Umwelt

Erzeugungs- und Umwandlungstechnologien

  • Erneuerbare Energietechnologien
  • Effiziente Prozesse
  • Innovative Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung

Systeme, Netze und Speicher

  • Fernwärme, Fernkälte und Exergienetze
  • Systemintegration fluktuierender erneuerbarer Energiebereitstellung
  • Sektorkopplung – der Weg zum integrierten Energiesystem
  • Speichertechnologien der Zukunft

Ökologische und wirtschaftliche Betrachtungen

  • Bewertung der Umweltverträglichkeit von Energiesystemen
  • Neue Geschäftsmodelle, NutzerInnenakzeptanz und NutzerInnenpartizipation
 

Gebäudekonzepte und Methoden

  • Energieeffizienz und Nachhaltigkeit
  • Sanierung und Neubau
  • Baustoffe und Fassaden
  • Architektur
  • Building Information Modeling und Lean Construction

Gebäudetechnik

  • Gebäudeintegration
  • Energiespeicherung
  • urbane Versorgungssysteme und Mikronetze
  • Optimierung konventioneller und neue HVAC – Systeme
  • Normen, Richtlinien und Sicherheit

Mensch-Gebäude-Quartier-Interaktion

  • Inbetriebnahme und Betriebskosten
  • IoT Technologien, Digitalisierung
  • prädiktive Gebäudeautomation
  • Behaglichkeit und Raumklima
  • Flexible Gebäude und Quartiere, Smart Readiness Indicator
 

Kreislaufwirtschaft

  • Re-Use
  • Recycling
  • Produktdesign
  • rechtliche Rahmenbedingungen

Ökobilanzierung

  • methodische Entwicklungen
  • methodische Instrumente
  • EPDs
  • Carbon Foodprint

Umwelttechnologien

  • thermochemische Umwandlung (Verbrennung - Vergasung - Pyrolyse)
  • Abfallaufbereitung
  • Abgasreinigung
  • Abwasserreinigung
 

Beiträge aus dem ACR Netzwerk oder mit Bezug zur Klimaschutzinitiative klimaaktiv sind ausdrücklich erwünscht. Nützen Sie die Chance, stellen Sie Ihre Forschungsergebnisse / Erfahrungen im Rahmen der e‑nova 2019 vor und diskutieren Sie mit Fachleuten aus dem In- und Ausland.

Bestätigte Beiträge:

t.b.a.

Prof. (FH) DI Dr. Gernot Hanreich (Vorsitz)
Fachhochschule Burgenland GmbH , Department Energie-Umweltmanagement, Österreich

Prof. (FH) DI Ernst Blümel
Fachhochschule Burgenland GmbH , Department Energie-Umweltmanagement, Österreich

Mag.a Hildegund Figl
IBO-Österr. Institut für Bauen und Ökologie GmbH, Österreich

DI Dr. Helmuth Kreiner
TU Graz, Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie, Österreich

Dr.-Ing. Zoltan Magyar
Budapest University of Technology and Economics, Ungarn

DI Dr. Arne Ragoßnig
RM Umweltkonsulenten ZT GmbH, Österreich

Prof. (FH) Regina Rowland BA, MGD, PhD
Fachhochschule Burgenland GmbH, Department Wirtschaft, Energie-Umweltmanagement

Univ. Prof. DI Dr. Wolfgang Streicher
Universität Innsbruck – Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften, Österreich

DI Susanne Supper
Green Energy Lab, Cluster Manager, Österreich

Dr. Günter Wind
TB Wind, Ingenieurbüro für Physik, Präsident des Vereins pansol, Österreich

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Franz Winter
Technische Universität Wien, Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik u. Techn. Biowissenschaften, Österreich

Fachaussteller

Wollen Sie Ihr Unternehmen einem Fachpublikum präsentieren? Kontaktieren Sie das Projektoffice für detaillierte Informationen.

 Anmeldung Fachaussteller (.docx)

Form

  • Deckblatt mit Titel des Vortrags, Auflistung der Autorinnen und Autoren (inkl. vollständiger Adresse des Ansprechpartners)
  • Min. 2000 und max. 4000 Zeichen Kurzbeschreibung des Beitrags mit Informationen über
  • Problembeschreibung und Stand der Technik
  • Lösungsansatz und Methodik
  • Erkenntnisse / Praktische Erfahrungen / Einsatzbereiche
  • Angabe zur präferierten Vortragssprache Deutsch oder Englisch

Wir ersuchen für die Einreichung der Vortragsvorschläge die auf der Kongress-Homepage als Download verfügbare Vorlage Vorlage_Abstract.docx zu verwenden.

Für die Einreichung Ihres Vortragsvorschlags verwenden Sie bitte die über die Kongress-Homepage zugängliche Konferenzmanagement Plattform Conftool (https://www.conftool.com/enova2019/). Nach erfolgter Registrierung können Sie dort Ihre Beiträge hochladen.
 

Auswahl der Konferenzbeiträge

Alle eingereichten Abstracts werden dem wissenschaftlichen Beirat zur Auswahl vorgelegt. Auswahlkriterien sind Aktualität und Relevanz in Bezug auf die Kongressthemen, Inhalt und Aufbereitung.

Neben dem wissenschaftlichen Vortragsprogramm sind eine Posterausstellung sowie Firmenausstellung (jeweils 5 Minuten Präsentation) und die Herausgabe eines Tagungsbandes in der Schriftenreihe Science.Research.Pannonia (Leykam Verlag) vorgesehen.

Pro Kongressvortrag sind 25 Minuten Vortrag und 5 Minuten Diskussion mit den Kongress-teilnehmerinnen und -teilnehmern eingeplant.
 

Kongress Homepage

Weitere Informationen und alle notwendigen Dokumente finden Sie auf der Kongress-Homepage:

https://www.fh-burgenland.at/enova2019

 NormalpreisFrühanmelder1)Ermäßigt2)VortragendeStudierende

2-Tages-Package3)

310,-250,-200,-160,-0,-

1 Tag

200,-160,-140,-120,- 0,-

Abendveranstaltung / Begleitperson


 50,-
 

1) Frühanmeldung: bis 20. September 2019
2) Co-Autorinnen und Co-Autoren, Mitglieder von alumni FH Burgenland und von ACR
3)Im 2-Tages-Package ist die Abendveranstaltung bereits inkludiert (gilt nicht für Studierende).

Kontakt

Robert Kranner

Fachhochschule Burgenland GmbH
Forschungs- und Studienzentrum Pinkafeld
Steinamangerstraße 21
A-7423 Pinkafeld, Österreich

Tel. +43 5 7705-4140

Opens window for sending emailenova[at]fh-burgenland.at