22. März 2016

Das Bachelorstudium Information, Medien & Kommunikation fokussiert auf Online Medien und bildet die Kommunikatoren von morgen aus.
Fachleute sind gefragt: Das Berufsbild im Bereich Kommunikation ist vielschichtig und hochinteressant.

Eisenstadt, 22. März 2016 – Social Media, Kampagnenplanung, Online-Redaktion: Kommunikationsberufe boomen und Fachleute mit einer umfassenden und praxisnahen Ausbildung haben dabei die Nase vorne. „Die Arbeitswelt braucht Kommunikationsspezialisten mit breitgefächertem Basiswissen vor allem im Bereich der Online Medien“, weiß Michael Zeiller, Leiter des Bachelorstudiengangs Information, Medien & Kommunikation – kurz IMK.

Von der Kommunikationstudentin zur erfolgreichen Bloggerin

Für dieses Studium an der FH Burgenland entschied sich auch Sabrina Jäger - mittlerweile eine erfolgreiche Absolventin. „Ich habe mich schon immer sehr mit den sogenannten neuen Medien beschäftigt und der theoretische Hintergrund hat mich interessiert. Während meiner Studienzeit entstand mein Blog ‚Starlights in the Kitchen‘ (www.starlightsinthekitchen.com). Das Wissen, das ich in den Lehrveranstaltungen an der FH Burgenland aufgenommen hatte, nutzte ich, um mein Projekt zu realisieren. Als Bloggerin haben mir vor allem Lehrveranstaltungen zum Thema ‚Soziale Medien‘ sehr weitergeholfen und alles, was sich um Kommunikation dreht. Dazu gehören beispielsweise die Lehrveranstaltungen Informationspsychologie, Content Management, Informations- und Kommunikationsplattformen sowie das letzte vertiefende Studienjahr mit den Schwerpunkten Medienwissenschaften und Journalistik“, schildert Sabrina Jäger ihre erfahrungsreiche Studienzeit an der FH Burgenland.

„Neue Medien“ als Beruf

Das Besondere am Bachelorstudiengang Information, Medien und Kommunikation ist die inhaltliche Ausrichtung: die technische Ausbildung in den Bereichen Information und Kommunikation wird ergänzt um die Themen Social Media, Online-Kommunikation, Informationsdesign, Journalismus oder Informations- und Bibliotheksmanagement.

Wie breit das Tätigkeitsfeld der späteren Absolventen ist, zeigt sich bereits an der Auswahl ihres Berufspraktikums, das sie im Zuge des Studiums machen. „Das Berufsfeld ist für Kommunikationsfachleute sehr groß geworden. Nicht jeder kann Journalist oder Marketingmanager werden, aber in der Unternehmenskommunikation, Public Relations und Online-Marketing werden die Berufsmöglichkeiten immer vielfältiger“, erklärt Michael Zeiller.

Die aktuellen IMK-Studenten waren bei ihren Berufspraktika beispielsweise in einer Pharmafirma für den Bereich Online-Marketing zuständig, als Redakteurin für ein Musikmagazin tätig oder auch als Social Media Kampagnenmanager einer internationalen Kommunikationsagentur.


Facts zum Studiengang

Bachelorstudium für Informationsmanagement – 6 Semester – Vollzeit (MO bis FR) oder berufsbegleitend (alle zwei Wochen: Freitag halbtags, Samstag ganztags) – Akademischer Grad „Bachelor of Arts in Social Science, BA“ – Studienort Campus Eisenstadt – Zugang: Matura, Studienberechtigungs- oder Berufsreifeprüfung, Vorbereitungslehrgang mit Zusatzqualifikationsprüfung

Anmeldefrist für den Studienstart im Herbst 2016: 31. März 2016

 

Die Initiates file downloadPressemeldung zum Download.