30. April 2014

Energieeffizienz und Solarenergieausnutzung sind Themen, die im Department Energie-Umweltmanagement der FH Burgenland auf der Tagesordnung stehen. Weniger selbstverständlich ist in unseren Breitengraden die Beschäftigung mit dem Thema „Wasserversorgung“. Für die Projektpartner der FH Burgenland im Rahmen des aktuell laufenden Biomimicry Projekts hingegen, ist dieses Thema von größtem Interesse. Sie kommen von der Strathmore University in Nairobi, Kenia und waren zu Gast in Pinkafeld.

Bereits seit September 2013 läuft ein interdisziplinäres, interuniversitäres Projekt der FH Burgenland mit der Strathmore University in Nairobi, Kenia. Die Lehrenden der FH Burgenland übernehmen dabei den Part, das Konzept des Biomimicry weiterzugeben und technisches Know How zu liefern. Biomimicry bietet einen Rahmen, um Prozesse der Natur genau zu beobachten und die Erkenntnisse z.B. in der Technik umzusetzen.

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemeldung