24. März 2018

Start des kostenlosen Vorbereitungskurses für Bewerber zum Medizinstudium
FH Burgenland bietet Vorbereitungskurs im Auftrag des Burgenländischen Gesundheitsfonds zum zweiten Mal an
Neu - Teilnehmer können sich individuell mit Experten austauschen

An der FH Burgenland wird auch in den Osterferien fleißig gelernt - Interessierte bereiten sich für den Medizinaufnahmetest am Campus Pinkafeld vor.

Pinkafeld, 24. März 2018 – Zum zweiten Mal bietet die FH Burgenland im Auftrag des Burgenländischen Gesundheitsfonds einen kostenlosen Vorbereitungskurs für angehende Medizinstudierende an. An drei Kurstagen in den Osterferien bereitet ein interdisziplinäres Team, bestehend aus Medizinern, Naturwissenschaftlern, Sozialwissenschaftlern und Psychologen Interessierte auf das Aufnahmeverfahren zum Medizinstudium (MedAT-H) vor. Am Ende des letzten Vorbereitungstages findet eine realitätsnahe Testsimulation statt.

„110 angehende Mediziner haben sich diesmal für unseren Kurs angemeldet und starten motiviert in die nächsten Tage“, erklärt Barbara Szabo, Projektkoordinatorin an der FH Burgenland. Der erste Kurstag widmet sich den Grundlagen aus Biologie, der zweite Tag schließt mit Grundlagen aus Mathematik, Physik und Chemie an. Am dritten Kurstag arbeiten die Schülerinnen und Schüler an ihren kognitiven Fähigkeiten und unter anderem an ihrem Textverständnis. Abschließend haben sie die Gelegenheit, in einer Testsimulation den „Ernstfall“ zu proben. „Neu ist diesmal das Angebot, Ende Mai noch einmal ans Studienzentrum nach Pinkafeld zu kommen, und persönlich mit Experten die Ergebnisse der Testsimulation zu besprechen bzw. noch weitere Fragen zu klären“, führt Erwin Gollner, Departmentleiter Gesundheit an der FH Burgenland aus.

Unterstützung für den Ärztenachwuchs
„Der Kampf gegen den Ärztemangel ist einer der größten Herausforderungen im Gesundheitsbereich. In den nächsten zehn Jahren werden pro Jahr im Burgenland zehn praktizierende Allgemeinmediziner in Pension gehen. Dem steuern wir in unserem Bundesland mit einem Bündel an Maßnahmen entgegen“, so Gesundheitslandesrat Norbert Darabos. Ganz wichtig sei in dem Zusammenhang die Ausbildung einer ausreichenden Zahl an Jungmedizinern. „Aus diesem Grund bietet das Land Burgenland in Kooperation mit der Fachhochschule Burgenland auch 2018 wieder kostenlose Vorbereitungskurse sowie Testsimulationen an. Die Zahlen zeigen, dass diese Kurse sehr erfolgversprechend sind: Jeder dritte Kursteilnehmer aus dem vergangenen Jahr studiert nun bereits Medizin – das kann sich mehr als sehen lassen", motiviert der Landesrat die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Hier Initiates file downloaddie Pressemeldung zum Download.

Hier Initiates file downloaddas Pressebild zum Download.

Hier das Pressebild zum Download.

Rückfragehinweis:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)664 885 03 927
E-Mail: Opens window for sending emailchristiane.staab[at]fh-burgenland.at