19. Juli 2019

In Pinkafeld graduierten im Rahmen der Sponsion 66 neue Akademikerinnen und Akademiker, darunter die Chinesin Li Na. Erstmals schloss eine Absolventin des internationalen Bridging Programmes einen deutschsprachigen Bachelorstudiengang ab.

66 AbsolventInnen feierten Sponsion in Pinkafeld, darunter auch die Chinesin Li Na (mitte). Studiengangsleiterin Erwin Gollner gratulierte.

Pinkafeld, 19. Juli 2019 -  Für 66 Absolventinnen und Absolventen der FH Burgenland gab es Grund zur Freude. In feierlichem und dennoch familiärem Rahmen graduierten sie am Campus Pinkafeld der FH Burgenland aus den Departments Gesundheit sowie Energie-Umweltmanagement. Unter ihnen die Chinesin Li Na. „Frau Na ist die erste Absolventin des internationalen Bridging Programmes, die nach Abschluss des Förderprogramms ein deutschsprachiges Bachelorstudium an der FH Burgenland abschloss“, freut sich FH Geschäftsführer Georg Pehm.

Es ist schön, dass unsere Bemühungen, für internationale Studierende Grenzen abzubauen, Früchte tragen. Frau Na hat Besonderes zusammengebracht. Wir gratulieren herzlich.

Georg PehmGeschäftsführer der FH Burgenland

Seit 2016 studierte die 27-Jährige im Bachelorstudiengang Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung und schloss diesen nun mit gutem Erfolg ab. „Im Studium habe ich viel Einblick in das österreichische Gesundheitswesen bekommen“, so Li Na. Sie absolvierte ihr Berufspraktikum bei den geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz. Dort ist auch nach wie vor tätig und für den Ausbau der Kooperationen mit China verantwortlich.

Besondere Lehrende geehrt

„Hochkarätige Expertinnen und Experten in der Lehre tragen wesentlich zur Qualifikation unserer Studierenden bei“, bekräftigt Pehm in seiner Ansprache. Es sei der Hochschule daher eine Ehre, im Rahmen der Sponsionsfeierlichkeiten zwei Honorarprofessuren zu verleihen. Diese gingen an die langjährigen Lehrenden Arne Ragossnig und Philip Kudrna.

Hon.Prof. (FH) Mag. (FH) Philip Kudrna ist Director Accounting Advisory bei KPMG. Der Absolvent des Studiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen der FH Burgenland ist seit 2009 als Mitglied und Fachprüfer in der Prüfungskommission des Masterstudiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen tätig. Sein Wirken im Entwicklungsteam für die Reakkreditierung prägte den Fachbereich Finanz- Rechnungswesen und Controlling wesentlich. Außerdem leistete er wertvolle Aufbauarbeit bei der Gründung und Entwicklung des ersten Absolventenvereins.

Hon.Prof. (FH) Dipl.-Ing. Dr. Arne Ragossnig war von 2004 bis 2013 hauptberuflich als Studiengangsleiter sowie Leiter der Forschung & Entwicklung an der FH Burgenland beschäftigt. Seit über 20 Jahren ist er in der akademischen Lehre aktiv. Er selbst graduierte an der Montanuniversität Leoben in den Bereichen Industrieller Umweltschutz, Entsorgungstechnik und Recycling. Aktuell ist er geschäftsführender Gesellschafter der RM Umweltkonsulenten ZT GmbH. Darüber hinaus ist er Managing Director der ISWA – International Solid Waste Association. Arne Ragossnig war und ist wesentlich an der positiven Entwicklung der FH Burgenland beteiligt.

Bei den Sponsionen graduierten Studierende folgender Studienrichtungen

 

Informationen zum Bridging Programme der FH Burgenland

Das wahlweise ein- bzw. zweijährige Programm dient als Vorbereitungslehrgang für internationale Studierende an der FH Burgenland und soll wissenschaftliche Lücken schließen, die Deutsch- und Englisch-Sprachkenntnisse der Studierenden verbessern, sowie ihnen die kulturellen und historischen Hintergründe in ihrem künftigen Studienland näherbringen. Tandem-Projekte sollen die studentischen Interaktionen fördern. Mehr Informationen unter www.fh-burgenland.at

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: christiane.staab[at]fh-burgenland.at