04. Dezember 2013

Bei der e-nova am 14. und 15. November 2013 am Forschungs- und Studienzentrum in Pinkafeld konnte die Rekordzahl von über 250 Besuchern Neuigkeiten zum Thema „Nachhaltige Gebäude – Versorgung – Bewertung – Integration“ aus Forschung und Entwicklung erfahren und diskutieren.

v.l.n.r.: Johannes Kislinger (AH3 Architekten), René Toth (Vasko+Partner), Christian Steininger (Vasko+Partner), Heinz Hackl (Velux Österreich), Martin Brunn (Energieinstitut Vorarlberg), Gregor Radinger (Donauuniversität Krems), Wolfgang Stumpf (FH Burgenland)

Pinkafeld, 4. Dezember 2013. – Dem Anspruch, mit der e-nova die größte wissenschaftliche Tagung des Burgenlands zu veranstalten, konnte die FH Burgenland am 14. und 15. November in Pinkafeld gerecht werden. Mit 67 Vortragenden, einem 500 seitigen Tagungsband und über 250 Besuchern setzte sich das stetige Wachstum der Veranstaltung auch heuer fort. Die Firmenausstellung bot anhand von innovativen Produkten einen Einblick in die Forschungsaktivitäten der Fachhochschule.

Lesen Sie mehr dazu in der Initiates file downloadPressemeldung.