14. April 2015

Experten und Interessierte tauschen sich zu freier Software aus

Halten die Linux-Philosophie auch 2015 an der FH Burgenland hoch: IT-Departmentleiter Christian Büll, Hochschullehrer Robert Matzinger, Peter Buzanits vom Internetclub Burgenland, Studiengangsleiterin Silke Palkovits-Rauter und FH Burgenland-GF Josef Wiesler. © FH Burgenland

Eisenstadt, 10. April 2015 – Die Linux-Ideologie „Freie Software für die freie Informationsgesellschaft“ hat längst ihren festen Platz in der IT-Landschaft gefunden. Software, die unter dieser Ideologie entwickelt wurde läuft auf einer überwältigenden Zahl von Geräten, egal ob Micro-Computer, Handy, Laptop, PC, Mainframe oder in der Cloud. Und mit der immer wichtiger werdenden Sicherheits-Debatte rund um Privacy, NSA-Skandal und dem Internet of Things, nimmt das Interesse für Software, deren Innenleben offen und bekannt ist, immer weiter zu.

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemeldung.