27. Juni 2018

Cloud Computing Engineering: Studium bildet Führungskräfte für Zukunftsthemen aus
Case Studies: Studierende erproben das Gelernte in spannenden Projekten

Cloud Computing Engineering Studierende arbeiten an individuellen Case Studies.

IT Experten mit Rundumblick. Cloud Computing Engineering Studierende arbeiten an individuellen Case Studies.

Eisenstadt, 27. Juni 2018 – „Die Cloud ist ein lebender Baukasten“, erklärt Markus Tauber seinen Studierenden im Opens internal link in current windowMasterstudiengang Cloud Computing Engineering an der FH Burgenland. Im Jahr 2015 gestartet, bildet das im deutschsprachigen Raum einzigartige Studium IT Experten mit Rundumblick aus. „Es reicht nicht, Techniker oder Technikerin zu sein“, weiß Tauber. Das Studium vermittelt auch wichtige Managementkenntnisse und rechtliche Grundlagen. Ausprobieren können sich die bereits im Berufsleben stehenden Studierenden nach eigenem Interesse an sogenannten Case Studies. Und so reicht die Palette der Forschungsthemen, an denen die zukünftigen Manager arbeiten, vom Smarten Swimmingpool bis zum Smarten Kuhstall.

„Zugrunde liegt diesen Forschungsprojekten immer dasselbe System“, sagt der Studiengangsleiter und meint damit, dass Cloud-basierende IoT (Internet of Things) Applikationen immer nach demselben Muster funktionieren. Sensoren messen Daten, senden diese in die Cloud, dort werden Zusammenhänge hergestellt und Aktionen ausgelöst. Eine Studierendengruppe beschäftigte sich kürzlich mit dem Thema des Remote Controlling Measurement von Swimmingpools. Unter Einsatz von Cloud-Bausteinen sei es Poolbesitzern möglich, die vollständige Poolverwaltung in die Cloud auszulagern. Die Zugabe von Chlor oder Reinigungsmitteln könnte automatisiert erfolgen – was für eine Erleichterung für viele Poolbesitzer.

Eine andere Projektgruppe beschäftigte sich mit dem Thema Smart VFarming. „Der versierte Bauer erhält so die Möglichkeit, seine Felder sowie Ställe permanent kontrollieren zu können, auch ohne am jeweiligen Ort sein zu müssen“, so die Studierenden. Die Verantwortung für die Belüftung von Ställen oder die Bewässerung von Feldern können an die Cloud abgegeben werden. Doch, wer haftet bei Systemausfällen oder –störungen? Auch mit diesen Fragen beschäftigen sich Studierende und werden so zu IT Experten mit Rundumblick. „Studierende lernen, IOT Applikationen zu analysieren, SLAs – sogenannte Service Level Agreements – zu bewerten und so für ihr Unternehmen den idealen Businesspartner zu eruieren“, erklärt Tauber. Der Sicherheitsaspekt sei dabei keinesfalls zu missachten, meint der Experte. Absolventinnen und Absolventen seien auf die aktuellen Herausforderungen des Berufsfeldes bestens vorbereitet.

Facts zum Studiengang: Studiendauer - 4 Semester, Akademischer Grad – Master of Science in Engineering – MSc, Organisationsform – berufsbegleitend (in der Regel alle zwei Wochen Freitag 14:00 bis 21:00 Uhr und Samstag 8:30 bis 17:15 Uhr), ca. 50% Fernlehre, Keine Studiengebühren, Studienort – Eisenstadt, Unterrichtssprache – Deutsch (einzelne Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache abgehalten). Opens internal link in current windowAnmeldung für einen Studienstart im Herbst 2018 ist online möglich.

Hier Initiates file downloaddie Pressemeldung zum Download.

Hier Initiates file downloaddas Pressebild zum Download.

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: Opens window for sending emailchristiane.staab[at]fh-burgenland.at