30. Juli 2014

Marie Ruhsam studiert im Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der FH Burgenland in Eisenstadt. Das vierte Studiensemester verbrachte sie an der ESCE, der International Business School in Paris.

Marie Ruhsam (ganz links) an ihrem letzten Tag in Paris

"Ich dachte mir, dass ich unbedingt die Chance nützen muss, im Ausland zu studieren, wenn ich schon ein Studium besuche, das Internationale Wirtschaftsbeziehungen heißt“, so die engagierte Studentin. Der Unterricht in kleinen, überschaubaren Gruppen erinnerte sie an den Studienalltag an der FH Burgenland. An das Notensystem musste sie sich aber erst gewöhnen. „Es gibt die Noten 1 bis 20. Ab 10 ist man positiv.“

„Für mich ist es ganz wichtig, mich in andere Kulturen integrieren zu können und somit einen Einblick zu bekommen, wie diese denken und leben.“ Somit ist Marie Ruhsam genau richtig in ihrem Studium. Eine mittel-osteuropäische Sprache ist hier Pflicht und auch das Unterrichtspraktikum verbringen die Studierenden in dem Land der gewählten Sprache.

Marie, die im Juli das Sommerkolleg in Poděbrady, Tschechien besuchte, wird fürs Praktikum also wieder ins Ausland gehen. Diesmal aber nach Prag.

Weitere Informationen zum Bachelorstudiengang Opens internal link in current windowInternationale Wirtschaftsbeziehungen.