22. Juni 2016

Ausbildungsmöglichkeit zum Alten- und Pflegeheimleiter bereits während des FH-Studiums.
FH Burgenland erhält neuerlich Zertifizierung für EDE-Heimleiterausbildung vor Ort.

Pinkafeld – 22. Juni 2016: Im Rahmen des Bachelorstudiengangs Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung an der FH Burgenland am Standort in Pinkafeld, haben Studierende die Möglichkeit die Heimleiterausbildung zu absolvieren. „Das eröffnet unseren Studierenden ein zusätzliches Berufsfeld und bietet den Zugang zu leitenden Positionen in Heimen und Pflegeeinrichtungen“, erklärt Erwin Gollner, Leiter des Departments Gesundheit an der FH Burgenland. Ausgestellt wurde das diesbezügliche Zertifikat vom europäischen Heimleiter-Dachverband European Association for Directors of Residential Care Homes for the Elderly - E.D.E. Ziel ist es, hohe internationale Ausbildungsstandards für Führungskräfte im Bereich Altenpflege zu erreichen.

„Der Anteil an alten und betagten Menschen ist stark wachsend und die schnelle Entwicklung des Pflegesektors macht es unabdingbar, das Anforderungsprofil von Führungskräften in der Pflege weiterzuentwickeln“, erläutert Gollner die aktuelle Lage.  Lange wurde die Heimleiterausbildung von privaten Trägern angeboten: „Interessierte mussten hohe Summen dafür bezahlen. Wir bieten an der FH Burgenland seit einigen Jahren die Heimleiterausbildung für unsere Studierende an und haben nun die neuerliche Verlängerung der E.D.E.-zertifizierten Weiterbildung bekommen. Die Studierenden ersparen sich dadurch spätere Ausbildungskosten von rund 22.000 Euro pro Person“, erläutert Peter Mayer, Leiter der EDE Heimleiterausbildung an der FH Burgenland.

 

Karriere UND Studium

Über die herausfordernde Situation im Pflegesektor weiß auch Absolventin Magdalena Csandl Bescheid: „Die dynamische Entwicklung des Gesundheitswesens erfordert von den Führungskräften in den Pflegeheimen ein neues Anforderungsprofil.“ Sie hat die Heimleiterausbildung im Rahmen ihres Studiums absolviert und somit die Chance ergriffen, einen Beruf im Management zu erlernen: „Die E.D.E. Heimleiterausbildung hat mich sehr gut auf diese Herausforderungen im täglichen Arbeitsumfeld vorbereitet. Ich kann meine Leitungsaufgabe im Pflegehaus Nestelbach professionell und werteorientiert wahrnehmen.“ 

Die perfekte Abrundung zum Studium war diese Zusatzausbildung auch für FH Burgenland-Studentin Lisa Winkler: „Ich konnte im Rahmen dieser Ausbildung bereits Kontakte für meine weitere berufliche Laufbahn knüpfen und eine Ferialanstellung bzw. mein Berufspraktikum in den Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz absolvieren. Seit Kurzem bin ich dort als Assistentin der Geschäftsführung tätig“.

 

Die Initiates file downloadPressemeldung zum Download.

Das Initiates file downloadPressefoto zum Download. Am Bild (v.l.n.r.): Prof.(FH) Mag.Dr. Erwin Gollner, MPH, MBA, Studentin Lisa Winkler und Prof.(FH) Ing. Mag. Peter J. Mayer, MAS, MSc, MBA