11. März 2013

Einmal Gold und zweimal Bronze für drei Studentinnen der FH Burgenland und ihre Forschungsarbeiten zu Gesundheitsthemen

vlnr: GF Mag. Josef Wisler; Silvia Tuttner, MA; , Karin Krottmayer, MA; Barbara Leyrer, MA; Studiengangsleiter Prof. (FH) Mag. Dr. Erwin Gollner MPH

Eisenstadt am 11.3.2013. - Karin Krottmayer, Barbara Leyrer und Silvia Tuttner sind nicht nur erfolgreiche Studentinnen der FH Burgenland, sondern nunmehr auch „ausgezeichnete Nachwuchswissenschaftlerinnen“. Denn ihre wissenschaftlichen Arbeiten wurden nun von einer Top-Jury mit dem „Health Research Award 2013“ ausgezeichnet. „Damit werden herausragende Arbeiten von DiplomandInnen zu nationalen und internationalen Zukunftsfragen gesundheitlicher Themen prämiert“, erläutert Professor (FH) Erwin Gollner, Studiengangsleiter an der FH Burgenland und Sprecher des Netzwerkes der FH Gesundheitsstudiengänge Österreichs: „Mit dem Health Research Award möchten wir aber auch den Wissenstransfer zwischen Unternehmen im Gesundheitswesen und den Fachhochschulen stärken. Für die FH Burgenland sind 1 x Gold und 2 x Bronze bei diesem renommierten Wettbewerb natürlich auch ein weiterer Beleg für die hohe Qualität der Ausbildung.“

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemeldung