13. März 2015

Plätze 1 und 3 an Absolventinnen der FH Burgenland in Kategorie „Gesundheitsförderung“

Der Leiter des Departments Gesundheit an der FH Burgenland, Erwin Gollner (l.), beglückwünschte gemeinsam mit Klaus Ropin (r.) von der Gesundheit Österreich GmbH die Health Research Award-Preisträgerinnen Johanna Strempfl (2. v. l.) und Antonia Zengerer zu ihrem Erfolg.

Wien, 11. März 2015 – Im Rahmen des 7. Österreichischen Gesundheitswirtschaftskongresses wurden herausragende Arbeiten von Diplomandinnen und Diplomanden mit dem „HEALTH Research Award“ prämiert. Der Award wurde von der Plattform der Gesundheitswirtschaft und den österreichischen FH-Gesundheitsstudiengängen ins Leben gerufen, um Beiträge zu nationalen und internationalen Zukunftsfragen gesundheitlicher Themen in vier Kategorien – E-Health, Gesundheitsversorgung, Gesundheitsförderung, Management im Gesundheitswesen – auszuzeichnen.

Auch in diesem Jahr hatten die Absolventinnen und Absolventen der österreichischen Fachhochschulstudiengänge des Fachbereiches Gesundheit wieder die Möglichkeit ihre Arbeiten zur Vergabe des HEALTH Research Awards einzureichen. „Mit dem Health Research Award möchten wir hervorragende Leistungen der Absolventinnen und Absolventen prämieren und den Wissenstransfer zwischen Unternehmen im Gesundheitswesen und den FH-Ausbildungsinstitutionen stärken“, so Prof.(FH) Dr. Erwin Gollner, Leiter des Departments Gesundheit an der FH Burgenland.

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemeldung.