21. Juni 2017

Auszeichnungen für erstklassige Forschung, innovative Lehrkonzepte und besonders innovative Konzepte der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vergeben

Die Preisträgerinnen und Preisträger der FH Burgenland Awards 2017 gemeinsam mit Silvia Ettl-Huber, Vizerektorin für Forschung und Innovation; Geschäftsführer Georg Pehm; Rektor Gernot Hanreich und Inge Strobl-Zuchtriegl, Vizerektorin der Pädagogischen Hochschule Burgenland.

Eisenstadt, 21. Juni 2017 – Exportwirtschaft, Kindergesundheit, Emissionsreduktion, Genderthemen - aus der Vielzahl an Fragestellungen, die von Forscherinnen und Forschern an der FH Burgenland bearbeitet werden, stachen diese und einige weitere aufgrund ihrer Qualität und Innovationskraft hervor und wurden deshalb mit dem Pannonia Research Award 2017 ausgezeichnet. Auch an Lehrende vergab die FH Burgenland Auszeichnungen. Der Teaching Award 2017 ging an ein Konzept zum „Grenzenlos Informell-Formellen-Lernen“ sowie ein Projekt zu Studium und Entwicklungszusammenarbeit. Der Mitarbeiter-Award belohnte ein innovatives Konzept zur Nutzung einer Online-Plattform. Hier zur Opens external link in new windowPreisverleihung in Bildern.

„Aus dem Ideenbiotop FH Burgenland wachsen leuchtende und zukunftsweisende Innovationen“, so Georg Pehm, Geschäftsführer der Hochschule. „Die schillerndsten Ideen vor den Vorhang zu holen, das ist die Rolle des Pannonia Research Award.“ Mit dem Pannonia Research Award werden seit 2007 herausragende Arbeiten zum Thema „Regionale und europäische Zukunftsfragen“ in den Departments Wirtschaft (mit Schwerpunkt Zentral-Osteuropa), Informationstechnologie und Informationsmanagement, Soziales, Energie-Umweltmanagement und Gesundheit prämiert.

Antworten auf regionale und europäische Zukunftsfragen
„Es ist wichtig, dass die Ergebnisse der oft einsamen Forschungsarbeit Öffentlichkeit gewinnen. Der Pannonia Research Award soll auch dazu motivieren, in den Forschungsbereichen der FH Burgenland zu forschen und zu publizieren. Wir freuen uns über viele Einreichungen von jungen Forschern und Forscherinnen“, so
Silvia Ettl-Huber, Vizerektorin für Forschung und Innovation.

Sie überreichte die Preise für folgende Arbeiten:

  • Immigrant entrepreneurs - a stimulus for the export economy? von Mag. Doris Granabetter, MA
  • Kindergesundheitsstrategie für das Setting Kindergarten von Stephanie Drahos, MA
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie – die Versorgung in Österreich von Dipl.-Betriebswirtin Petra M. Kleinrad
  • Emissionsbasierende Regelungsalgorithmen zur Reduktion von Stickstoffoxiden von DI Markus Jeitler, BSc
  • Using reed as energy resource compared to conventional fuels – a comparative LCA von DI (FH) DI Doris Rixrath und DI DI(FH) Jürgen Krail
  • Kommunikation mit ArbeitskollegInnen: digital oder real? von Pamina Hofstädter, BA MA
  • Gendergerechter Wandel am Arbeitsplatz von Margit Kustor-Neubauer
  • „Im Endeffekt gewinnt der Ehrenamtliche“ von Marlies Wallner, BA MA

Die ausgezeichneten Beiträge wurden mit 500 Euro pro Kategorie prämiert und in einem Sammelband publiziert, der an der FH erhältlich ist.

Didaktik am Puls der Zeit
Zum dritten Mal vergab die FH Burgenland heuer den Teaching Award für innovative Lehrkonzepte. Dieser wurde durch Inge Strobl-Zuchtriegl, Vizerektorin der Pädagogischen Hochschule Burgenland, überreicht. Zwei herausragende Unterrichtskonzepte wurden prämiert:

  • Grenzenlos Informell-Formell lernen – egal wo und wann. Mit ubiquitärer Technologie seamless learning an der FH Burgenland ermöglichen. von Mag. (FH) Stefan Schmid, Bed und Mag. Robert Schrenk – beide Lehrende im Department Informationstechnologie und Informationsmanagement
  • StudEnZA – Studium & Entwicklungszusammenarbeit von Mag. Dr. Günter Wind – Lehrender im Department Energie-Umweltmanagement 

Konzept zur Online Plattform
Sabine Hoffmann, langjährige Mitarbeiterin der FH Burgenland im Department Informationstechnologie und Informationsmanagement, durfte sich über den MitarbeiterInnen Award 2017 freuen. Sie reichte ihre Idee zu „Leistungsstipendium Neu – Moodle als Unterstützung über die Lehre hinaus“ ein.

Wir gratulieren herzlich.

Hier Initiates file downloaddie Pressemeldung zum Download.

Hier Initiates file downloaddas Pressefoto zum Download.

Weitere Informationen zur FH Burgenland unter www.fh-burgenland.at

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH

Tel: +43 (0)5 7705 3537, E-Mail: presse@fh-burgenland.at