23. Dezember 2015

Gaststudierende präsentieren Kulinarisches und Kulturelles aus ihren Heimat-ländern

Eisenstadt, 21. Dezember 2015 – Ein klassisch burgenländischer Christbaum – mit roten und goldenen Kugeln – steht mitten im Studienzentrum Eisenstadt, sonst ist die Weihnachtsstimmung an der FH Burgenland multikulturell. „Kellemes karácsonyi ünnepeket“ oder „Veselé Vánoce“ wünschten die internationalen Studierenden allen, die heuer zum „International Christmas“ gekommen sind. Seit vielen Jahren schon präsentieren die Gaststudierende der FH bei einem kleinen Fest ihren Kommilitonen Kulinarisches und Kulturelles aus ihren Heimatländern.

 

Insgesamt 14 Studierende sind im Wintersemester 2015/16 mit Mobilitätsprogrammen wie „Erasmus“ oder „Ceepus“ für ein Auslandsstudium an die FH Burgenland gekommen. Damit sie den heimischen Studierenden die Traditionen ihrer Heimatländer näherbringen können, haben die sogenannten „Incomings“ für das International Christmas-Fest Kulinarisches zubereitet. „Es freut uns zu sehen, dass hier ein ungezwungener kultureller Austausch entsteht und die Studierenden gleichzeitig ihre Sprachkenntnisse aus dem Studium anwenden können“, sagt Tonka Semmler-Matosic, die Leiterin des Studiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen. Studierende ihres Studiengangs haben bereits vor über 10 Jahren diese Tradition begonnen.  

 

In diesem Semester haben wiederum 25 Outgoings der FH Burgenland ihr Auslandsstudium an einer Partnerhochschule begonnen. Weitere 60 absolvieren aktuell freiwillige oder verpflichtende Berufspraktika außerhalb von Österreich.

 

Die Initiates file downloadPressemeldung zum Download.