23. Oktober 2013

„Beirat der Fachhochschule Burgenland“ aus Vertretern des Landes, der Sozialpartner und der Standort-Städte wirkt an strategischen Weichenstellungen mit

Die Gründungsmitglieder des FH Beirats steuern die FH Burgenland in eine gemeinsame Zukunft.

Eisenstadt, am 23. Oktober 2013. – „Ideen und eine kraftvolle Unterstützung für die Fachhochschule.“ – Das erwartet Wissenschafts-Landesrat Helmut Bieler vom „Beirat der Fachhochschule Burgenland“, der heute gegründet worden ist. Zum Vorsitzenden wurde Bieler gewählt, zum stellvertretenden Vorsitzenden Landesrat Andreas Liegenfeld. Dem FH-Beirat gehören weiters die Präsidenten bzw. Vorsitzenden der Kammern sowie der Landesgruppen des ÖGB und der Industriellenvereinigung bzw. die Bürgermeister der beiden FH-Standorte Eisenstadt und Pinkafeld sowie der Rektor der Pädagogischen Hochschule Burgenland, Walter Degendorfer, an.

„Die Ergebnisse für das Burgenland und seine Menschen waren immer dann am besten, wenn alle wesentlichen Kräfte an einem Strang in die gleiche Richtung gezogen haben“, sagt Bieler: „Dieses FH-Forum wird in genau diesem besonderen Geist an der zukünftigen Entwicklung der Hochschule aktiv mitgestalten und die Stärken der jeweiligen Institution einbringen."

Lesen Sie mehr dazu in der Initiates file downloadPressemeldung.