07. Juni 2013

Zusätzlich 150 Plätze für „Gesundheits- und Krankenpflege“ und „Physiotherapie“
Land Burgenland investiert über 3,8 Mio. Euro in neuen Ausbildungsschwerpunkt

v.l.n.r.: 2. Reihe: GF Josef Wiesler, LR Helmut Bieler, GF Georg Pehm, LR Peter Rezar, Departmentleiter Erwin Gollner; 1. Reihe: Magdalena Thaller, Karin Dolmanits

Pinkafeld, 7. Juni 2013. „Wir setzen künftig noch mehr auf das Thema Gesundheit, weil es ein starker Zukunftstrend mit besten Jobaussichten ist“, unterstreichen die beiden Geschäftsführer der FH Burgenland, Georg Pehm und Josef Wiesler. Sie stellten heute gemeinsam mit den Landesräten Helmut Bieler (Wissenschaft, Finanzen) und Peter Rezar (Gesundheit, Soziales) zwei neue Studiengänge vor: „Gesundheits- und Krankenpflege“ bzw. „Physiotherapie“ starten mit Herbst 2014 am Campus in Pinkafeld mit jeweils 25 Erstsemesterplätzen. Studierende schließen nach sechs Semestern mit dem „Bachelor“ und der gesetzlich vorgeschriebenen Berufszulassung in den jeweiligen Bereichen ab. Im Endausbau zählen die neuen Studiengänge insgesamt 150 Plätze und schaffen mehr als ein Dutzend qualifizierter Hochschul-Arbeitsplätze.

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemeldung.