05. Mai 2015

Energie- und Umweltexpertin Martha Bißmann mit ökologischem EU-Projekt

Pinkafeld, 29. 4. 2015 – „Wir alle lieben Musik. Weltweit boomen Musikfestivals, die immer größere Acts buchen und mehr Tickets verkaufen. Diese brauchen sehr viel Energie – wir bieten Konzepte an, diese ‚grüner‘ zu machen.“ So beschreibt Martha Bißmann ihre Arbeit. Die Absolventin der FH Burgenland bietet mit dem EU-Projekt „Energy Efficient Music Culture“ gratis Workshops für Musikclubs, Festivalveranstalter und Energieexperten an, um den ökologischen Fußabdruck ihrer Veranstaltungen zu verringern. Viel Know-how dafür schöpfte die Grazerin aus ihrem Studium Energie- und Umweltmanagement. Noch bis 31. Mai 2015 kann man sich für einen Studienplatz im Master bewerben.

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemitteilung.