02. März 2015

Aufwertung erreicht, künftige Weiterentwicklung in Planung

FH Burgenland Geschäftsführer Mag. Georg Pehm, Landesrat Helmut Bieler und LAbg. Bgm. Mag. Kurt Maczek freuen sich über das Energetikum, das in Kürze eröffnet wird.

  • Aufwertung durch umfangreiche Investitionen in Infrastruktur, Firmengründungen und neue Studiengänge gelungen
  • Topmoderne Forschungsanlagen bieten Möglichkeiten für Kooperationen mit regionaler Wirtschaft.

Als „unverzichtbar für die Lehr- und Forschungstätigkeiten der Fachhochschule Burgenland“ bezeichnete Wissenschafts-Landesrat Helmut Bieler den FH-Standort in Pinkafeld bei einer Pressekonferenz. Umfangreiche Investitionen wurden in der unmittelbaren Vergangenheit getätigt, um diesen weiter aufzuwerten. „Rund 10 Prozent Wachstum bei den Forschungsaktivitäten, topmoderne Forschungsinfrastruktur im Labor und im neuen Energetikum, zusätzliche Arbeitsplätze und 50 Prozent mehr Studiengänge wurden erreicht“, so Bieler. Auch der weitere Ausbau sei bereits in Planung.

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemeldung.