16. Mai 2014

Bereits zum 18. Mal veranstaltete das Department Wirtschaft der FH Burgenland die Eisenstädter Europatage. Diese verstehen sich als Plattform für Vorträge und Diskussionen zu einem aktuellen wirtschaftlichen Thema mit diversen Vertretern aus den Nachbarländern und Studierenden der FH Burgenland.

Vor zehn Jahren — im Mai 2004 — traten zehn Staaten der Europäischen Union bei. Die FH Burgenland lud anlässlich dieses Jubiläums die Botschafter aus den fünf Nachbarländern ein, um gemeinsam über die Veränderungen in den letzten Jahren zu diskutieren. Die Botschafter dieser fünf Staaten Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien verglichen die Erwartungen mit ihren Erfahrungen aus zehn Jahren und erklärten, vor welchen Herausforderungen ihre Länder in der Zukunft stehen werden.

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemeldung