13. Mai 2020

Seit zwei Monaten punktet die FH Burgenland mit Kreativität und Einsatz, um alle Lehrveranstaltungen auch online zu einem einzigartigen Erlebnis werden zu lassen. Im Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen wurde nun im Rahmen einer Vorlesung ein Geschmackstest mit burgenländischen Rotweinen online durchgeführt. Die Weine wurden dazu den Probanden nach Hause geschickt. 23 Teilnehmer aus Österreich und Deutschland waren bei diesem erfolgreichen Weinlabor Experiment live dabei.

Studentin sitzt vor Laptop bei online Wein Experiment

Premiere - das erste online Wein Experiment der FH Burgenland mit 23 Probanden aus Österreich und Deutschland.

Eisenstadt, 13. Mai 2020 – Im Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen werden im Distance Learning gerade Pionierleistungen erbracht. Um Forschung und Lehre auch in Covid-19 Zeiten spannend zu gestalten, geht man an der FH Burgenland erfolgreich neue Wege. Hochschullehrende Bettina König freut sich über die gelungene Umsetzung eines Online Weinlabors in ihrer Lehrveranstaltung:

Um herauszufinden, ob Rotweine mit Schraub- und Korkverschlüssen im Geschmack unterschiedlich beurteilt werden, haben wir im Rahmen unseres Marktforschungsprojekts die Weine ganz einfach direkt an unsere 23 Probanden verschickt.

Bettina KönigHochschullehrende der FH Burgenland

Weinlabor nach Hause verlegt

In einem online Experiment verkosteten die Teilnehmer den gleichen Wein in einer neutralen Flasche ohne Etikett einmal mit Kork und einmal mit Schraubverschluss und beurteilten den Geschmack danach anhand eines Fragebogens. „Wir haben auf die aktuelle Situation reagiert und einen burgenländischen Winzer gebeten, 24 Flaschen ein- und desselben Rotweines extra für uns abzufüllen – eine Hälfte mit Kork und die anderen mit Schraubverschluss. Wir bedanken uns sehr für die Unterstützung durch das Weingut“, erklärt Marcus Wieschhoff, Studiengangsleiter für Internationales Weinmarketing. Die Weine wurden in ganz Österreich und auch nach Deutschland verschickt und zu einem vereinbarten Zeitpunkt im Rahmen eines online Weinlabors verkostet. „Die Ergebnisse und Erkenntnisse aus diesem online Experiment versprechen sehr aufschlussreich zu werden“, befindet Christian Pfeiffer von der Forschung Burgenland, der die wissenschaftliche Auswertung dieses einzigartigen Online Weinlabors betreut.

Finanziert wurde diese außergewöhnliche Premiere von der FH Burgenland. Einen bleibenden Eindruck hat die Lehrveranstaltung auch bei Studentin Julia Gremel hinterlassen: „Ich finde es großartig, dass ich mein Studium trotz der Corona Pandemie ungehindert weiterführen kann, und so ein Online-Weinlabor umzusetzen, war eine zusätzliche spannende und interessante Erfahrung!“

Eine Anmeldung für den Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen ist online noch möglich. Alles Informationen erhalten Interessierte unter www.fh-burgenland.at

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: christiane.staab[at]fh-burgenland.at