10. Dezember 2019

Aus dem Engagement eines einzelnen Absolventen wurde an der FH Burgenland mittlerweile ein hochschulübergreifendes Projekt. Durch den Erlös des diesjährigen Wunsch Punsch, organisiert von Studierenden des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit, soll nun einer jungen Afrikanerin ein Universitätsstudium in Tansania finanziert werden.

Studierende und Lehrende der FH Burgenland mit einer Afrikakarte

Studierende helfen Studierenden - die Spenden des Wunsch Punsch 2019 kommen einer jungen Frau aus Tansania zu Gute - sie möchte Landwirtschaftstechnik studieren. Am Bild: Vizerektor für Internationales, Michael Roither und Manfred Tauchner, Studiengangsleiter des Bachelor Soziale Arbeit mit motivierten Studierenden.

Eisenstadt, 10. Dezember 2019 – Seinen Ursprung fand das Engagement von FH und Forschung Burgenland vor mehreren Jahren durch die Abschlussarbeit eines Studenten rund um die Energieversorgung der Kleinstadt Luduga. Jahre später bringt die Hochschule ihre Expertise in verschiedensten Bereichen der Entwicklungszusammenarbeit in Tansania ein - immer noch mit dem Ziel, die Lebensbedingungen für die Einwohner von Luduga und der ganzen Region zu verbessern.

Nachhaltige Unterstützung

Als Fachhochschule nehmen wir nicht nur unseren akademischen, sondern auch unseren gesellschaftlichen Auftrag sehr ernst. Deshalb wollen wir uns abseits von jedem Aktionismus, wie er leider oft zu finden ist, nachhaltig für Verbesserungen einsetzen.

Michael RoitherVizerektor für Internationales

„Wir tun dies selbstverständlich vor allem im Burgenland, aber nun auch für Menschen, die unsere Unterstützung und Kooperation noch mehr benötigen, als wir hier in Österreich: jener einer ärmeren Region in Tansania.“

In die mittlerweile FH-weite Initiative seien mittelfristig alle Departments integriert, von Sozialem über IT, Wirtschaft und Energie bis hin zu Gesundheit. „Wir haben vor Ort in der Region um Luduga zahlreiche vertrauenswürdige zivilgesellschaftliche und einen Hochschul-Partner und sind einmal im Jahr selbst vor Ort“, so Roither. Aktuell absolvieren einige Studierende des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit ihre Praktika vor Ort. Außerdem werde an der Vorbereitung einer neuen Photovoltaikanlage für zwei Schulen gearbeitet. Darüber hinaus unterstützen wir Studierende bei ihren Gebühren oder die Technische Universität in Mbeya mit Lehrenden. Viele weitere Aktivitäten sind derzeit in Planung, wir wollen sie nach und nach umsetzen.“

Studierende helfen Studierenden – Spenden erwünscht

Bereits zur liebgewordenen Tradition geworden ist der alljährliche „WunschPunsch" an der FH Burgenland. Studierende des ersten Semesters im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit organisieren in den Tagen vor Weihnachten ein geselliges Zusammensein für den guten Zweck mit Punsch, Keksen, Tombola und Musik. Der Reinerlös wird für eine wohltätige Organisation gespendet. „Einrichtungen wie der Phönixhof Forchtenstein, Volontariat bewegt, die Pannonische Tafel oder einzelne hilfsbedürftige Familien im Burgenland wurden in den letzten Jahren unterstützt. Diesmal haben sich die Studierenden etwas Besonderes überlegt“, erklärt Studiengangsleiter Manfred Tauchner. „Nachdem einige Studierende aus höheren Semestern bereits selbst vor Ort in Luduga waren, entstand die Idee, mit dem Erlös des Wunsch Punsch 2019 einer afrikanischen Studentin einen Studienplatz zu finanzieren.“

„Wir haben Revina Kasberth Masasi bei unserem Aufenthalt in Tansania kennengelernt“, erzählt die Studentin Amira Bogner. „Revina hat keine Eltern mehr und studiert seit September Landwirtschaftstechnik. Ein Studienjahr kostet dort knapp 2.000 EUR. Wir möchten sie möglichst langfristig unterstützen und hoffen auf viele Spenderinnen und Spender am Wunsch Punsch in Eisenstadt.“

Die Möglichkeit zum Punschen, Feiern und Spenden haben Sie am 20. Dezember 2019 ab 17 Uhr am Fachhochschul Studienzentrum Eisenstadt. Für den musikalischen Rahmen sorgt unter anderem die pro mente Band aus dem Haus Mattersburg unter der Leitung von Gerhard Helmer.

 

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: christiane.staab[at]fh-burgenland.at