02. Oktober 2020

Rund 80 Beiträge zu aktuellen Themen aus den Bereichen Energie, Umwelt und Gebäude bietet die Fachkonferenz e·nova Interessierten am 26. und 27. November 2020. Diesmal erstmals online und thematisch breit wie nie zuvor. Besucherinnen und Besucher dürfen sich unter anderem auf eine Keynote des Meteorologen Marcus Wadsak freuen.

Junger Techniker im Labor

Technologie im Klimawandel lautet das Thema der diesjährigen e·nova an der FH Burgenland

Pinkafeld, 02. Oktober 2020 – Seit 23 Jahren stützt sich die Fachkonferenz e·nova inhaltlich auf das Dreibein Energie, Umwelt und Gebäude. Themen also, über die sich vor einigen Jahren hauptsächlich Fachexperten die Köpfe zerbrachen. Nun rücken sie zunehmend in die Wahrnehmung einer breiteren Öffentlichkeit. An der Hochschule freut man sich 2020 über einen Einreichungsrekord von über 80 Beiträgen, von denen viele ihren Weg in heuer erstmals vier parallele Panels gefunden haben. Mit Keynote-Speaker Marcus Wadsak konnte außerdem eine heimische Koryphäe in Sachen Klimawandel für die Veranstaltung gewonnen werden.

Kostenlose Teilnahme für Studierende

Unterstützt wird die Veranstaltung des Departments Energie-Umweltmanagement der FH Burgenland vom BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie und der FFG – Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft. Studierende der FH Burgenland, aber auch anderer Hochschulen, können wie in den Vorjahren kostenlos an der Konferenz teilnehmen. Etwa 25% der Beiträge werden in englischer Sprache stattfinden. Die Vortragenden kommen heuer aus Italien, der Slowakei und Griechenland wie auch von zahlreichen heimischen Hochschulen und Unternehmen. Zeitgleich zur Veranstaltung wird der begleitende Tagungsband online erscheinen.

Green Energy Lab stark vertreten

Vier Vortragsblöcke stehen im Zeichen der intensiven Zusammenarbeit von FH und Forschung Burgenland mit dem Innovationslabor Green Energy Lab. Die Bandbreite der Themen reicht von Warmwasserspeicher-Pooling oder Smart Home Systemen bis hin zu aktuellen Fragestellungen rund um das Thema E-Mobilität.

Kreislaufwirtschaft im Fokus

Mit nachhaltiger Abfallwirtschaft beschäftigt man sich an FH und Forschung Burgenland seit Jahren intensiv, unter anderem im Rahmen des Projektes NAREG. In mehreren Beiträgen greift auch die e·nova dieses wichtige Thema auf. Dabei wird nicht nur auf das Projekt selbst, sondern auf verschiedene Aspekte der Kreislaufwirtschaft eingegangen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter: www.fh-burgenland.at/enova2020

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: christiane.staab[at]fh-burgenland.at