29. Jänner 2014

Das Team der Forschung Burgenland mit Unterstützung von Mitarbeitern aus dem Department Energie-Umweltmanagement der Fachhochschule Burgenland konnte bei der aktuellen e!MISSION Ausschreibung der FFG (Forschungs Förderungsgesellschaft) überzeugen und gewann 4 Projekte.

„Kurz vor Weihnachten erreichte uns die gute Nachricht“, so Walter Mayrhofer, Geschäftsführer der Forschung Burgenland. „Sechs Projekte haben wir eingereicht. Bei FFG-Ausschreibungen eine Erfolgs-Quote von 65% zu erreichen ist wirklich fulminant!“ freut sich Marcus Keding, Studiengangsleiter im Masterstudiengang Nachhaltige Energiesysteme und einer der Geschäftsführer der Forschung Burgenland. „Danke an die beteiligten Projektmitarbeiter!“

Das Forschungs- und Technologieprogramm „e!MISSION.at – Energy Mission Austria“ bezieht sich auf die gesamte Energiekette von der Bereitstellung, Energieumwandlung, über den Transport bis hin zur Energieverwendung. Mit diesem Programm unterstützt der Klima- und Energiefonds Forschungsvorhaben aus jenen Bereichen, in welchen Österreich ein Stärkefeld besetzt, im internationalen Vergleich eine große Kompetenz aufweist und welche einen besonders wirkungsvollen Beitrag zu Klimaschutz und Versorgungssicherheit leisten können.

Konsortialführer ist die Forschung Burgenland dabei bei zwei Projekten. Lesen Sie mehr dazu in der Initiates file downloadPressemeldung.

Kurzbeschreibung Projekt Initiates file downloadLow-ex Microgrid.
Kurzbeschreibung Projekt Initiates file downloadRaCiA.