19. Mai 2015

FH Burgenland bietet Sommerkollegs für Sprache und Summer Schools für Gemeinwohl, Energie-Umweltmanagement oder Bionik-Design

Eisenstadt, 19. Mai 2015 – Sprachen lernt man am besten, wenn man sie spricht. Deshalb organisiert der Studiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen der  FH Burgenland seit über 15 Jahren Sommerkollegs in CEE-Ländern, an denen Studierende aus ganz Österreich teilnehmen können. Ebenso haben Studierende und Interessierte im Sommer auch die Chance, sich – auf Englisch – mit alternativen Wirtschafts- und Geldsystemen oder im Bionik-Seminar mit „Nature-inspired innovation“ auseinanderzusetzen. FH Burgenland-Studierende des Masters Energie- und Umweltmanagement wiederum tauschen sich zwei Wochen lang mit Kollegen von vier ausländischen Universitäten aus.

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemitteilung.