09. März 2015

„Klima der Bildung und Wissenschaft sehr beflügelnd"

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer im Gespräch mit Studierenden. ©Foto im Lohnbüro

Eisenstadt, 6. März 2015. – Mit den Studierenden ins Gespräch kommen und Antworten auf ihre Fragen finden. Das war das Anliegen von Bundespräsident Heinz Fischer bei seinem Besuch an der FH Burgenland. Mit: „Es gibt keine indiskreten Fragen, nur indiskrete Antworten. Man kann sich nur mit falschen Antworten blamieren“, forderte er die jungen Menschen zum Dialog auf.

Bachelor-Studierende der Studiengänge Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Information, Medien & Kommunikation und IT Infrastruktur-Management führten mit dem Staatsoberhaupt eine rege Diskussion. Ihre Themenpalette reichte von der Einschätzung des Bundespräsidenten zur Darstellung internationaler Politiker in den Medien, über die Auswirkungen der USA/Kuba-Beziehung auf Österreich bis hin zu „Was schätzt man im Ausland an Österreich?“ sowie „Wer sind die spannendsten Persönlichkeiten, die Sie kennengelernt haben?“. Eine Stunde lang widmete sich Bundespräsident Fischer den Studierenden und gab ihnen detaillierte Antworten. 

Lesen Sie mehr in der Initiates file downloadPressemeldung.

Hier kommen Sie zur Fotogalerie: 
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1054670944549276.1073741877.135018459847867&type=3&uploaded=17