09. Juli 2014

Janine Pomper kam nach der Matura an der BHAK Oberwart an die FH Burgenland. Ihr Ziel war, über den Bachelorstudiengang Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung eine Karriere in der Gesundheitsbranche einzuschlagen.

„Für Menschen, Gesundheit und wirtschaftliche Themen habe ich mich schon lange interessiert – warum das also nicht zum Beruf machen?“ so die dynamische 22-Jährige.   „Mein viermonatiges Berufspraktikum habe ich bei den Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz absolviert und dabei wahnsinnig viel gelernt.“ Die GGZ Graz zählen zu den Best-Practice-Einrichtungen in Europa, wenn es um die abgestufte, integrierte Versorgung älterer Menschen geht und arbeiten intensiv mit der FH Burgenland zusammen.  

Nach Abschluss ihres Bachelorstudiums hat sie nun vor, im neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang Integriertes Versorgungsmanagement an der FH Burgenland weiter zu studieren. Was sie an der FH Burgenland besonders schätzt: „Theorie und Praxis werden im Rahmen der Ausbildung optimal miteinander verknüpft. Außerdem fühlt man sich an der FH wie in einer großen Familie. Man wird persönlich betreut und ist einfach gut aufgehoben.“

Mehr Alumnistories finden Sie Opens internal link in current windowhier.