26. Mai 2020

Ein Weiterbildungsprogramm speziell für Hochschul-Lehrende wird über die FH Tochter Akademie Burgenland seit rund einem Jahr angeboten. Vor allem online Kurse zu Didaktik und Distance Learning erfreuen sich in Corona-Zeiten großer Beliebtheit.

Ein Lektor wird im Home Office gefilmt.

Weiterbildung für Lehrende - besonders gut gebucht sind aktuell Module, die die Lehrenden in der online Lehre unterstützen.

Eisenstadt, 26. Mai 2020 – Niemand geringerer als die griechische Göttin der Weisheit fungiert als Namenspatronin für eine zusätzliche Weiterbildungsschiene der FH Burgenland. Unter dem Namen ATHENA qualifizieren sich seit etwa einem Jahr nicht Studierende, sondern haupt- und nebenberuflich tätige Lehrende der Hochschule weiter. Das Programm wird für Lehrende der FH Burgenland kostenlos angeboten, über die FH Tochter Akademie Burgenland abgewickelt und erfreut sich vor allem in der Corona-Krise großer Beliebtheit, erklärt FH Geschäftsführer Georg Pehm.

Ziel ist es, die Qualität an unserer Hochschule weiterhin nachhaltig zu steigern. Wir nutzen also das bereits vorhandene Potenzial und teilen unser Wissen in Form von insgesamt 16 Modulen zu aktuellen und für die Lehre relevanten Bereichen. Das sind zurzeit hauptsächlich Inhalte rund um Distance Learning. Entsprechendes Know-how können sich unsere Lehrenden sehr flexibel über ATHENA-Module aneignen.

Georg PehmGeschäftsführer der FH Burgenland

WebEx Kurs als Kassenschlager

Besonders gut gebucht seien aktuell Module, die die Lehrenden in der online Lehre unterstützen, bestätigt Bettina Frank, Geschäftsführerin der Akademie Burgenland.

 

Web-Ex, MicrosoftTeams, OneNote, aber auch didaktische Bereiche sind aktuell stark nachgefragt. Wir mussten unser Angebot sogar kurzfristig erhöhen und erhalten viel positives Feedback von unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Bettina FrankGeschäftsführerin der Akademie Burgenland

Das ATHENA Programm verzeichnete in den letzten 12 Monaten an die 500 Anmeldungen, allein seit Ende März seien es über 100.

„Das AHTENA-Angebot ist eine großartige Gelegenheit, sich weiterzubilden und mit anderen Lehrenden Erfahrungen auszutauschen“, erklärt Raphaela Reinfeld-Spadt. Die Innovationsmanagerin der Energie Burgenland lehrt an der Hochschule im Bereich Kommunikationsstrategie, PR und Nachhaltigkeit. „Als nebenberuflich Lehrende schätze ich die angebotenen online Einheiten besonders und habe die Zeit im Home-Office genutzt, um meine didaktischen Kompetenzen zu schärfen.“

Über die Akademie Burgenland

Die FH Burgenland Tochter bietet seit sechs Jahren ein attraktives, inhaltlich vielfältiges und qualitativ hochwertiges Aus- und Weiterbildungsprogramm für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Sektors. An zwei Standorten – in Eisenstadt und in Pinkafeld – werden aufgaben- und funktionsspezifische Seminare und Lehrgänge, die auf die speziellen Bedürfnisse der verschiedenen Berufsgruppen und Fachbereiche zugeschnitten sind, veranstaltet. www.akademie-burgenland.at

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: christiane.staab[at]fh-burgenland.at