20. März 2019

Seien Sie bei Österreichs erstem Tag des Regionaljournalismus am 3. April an der FH Burgenland live dabei
Treffen Sie die Branche und diskutieren Sie die Zukunftsfragen der regionalen Medien mit 26 führenden Köpfen
Lassen Sie sich von Praxis-Expertisen und wissenschaftlichen Inputs inspirieren: Keynotes zu „Digitale Transition im Lokaljournalismus“, „Die Rolle der österreichischen RegionaljournalistInnen in der Zukunft“, „Ungenutzte Potenziale des Lokaljournalismus in der Klimawandelkommunikation“

Voller Hörsaal

Österreichs erster Tag des Regionaljournalismus am 3. April an der FH Burgenland (c) Österreichischer Austauschdienst GmbH/APA-Fotoservice/Juhasz

Eisenstadt, 20.03.2019 - Die Rolle der Regionaljournalistinnen und -journalisten wird sich verändern – aber sie wird nicht an Bedeutung verlieren, ganz im Gegenteil: Das ist eine erste Erkenntnis der neuen FH-Burgenland-Studie zu veränderten Berufsbildern, Qualifikationen und Ausbildungsanforderungen, die erstmals und exklusiv bei Regio Media präsentiert wird. Aber wie genau geht es im wichtigsten medialen Sektor in Österreich weiter? Welche Wege können regionale und lokale Medien beschreiten, um in der globalisierten Medienwelt erfolgreich zu sein? Welche Änderungen kommen auf die Regionalmedien zu, und welche Strategien empfehlen Praktiker und Experten dafür? Diese und viele weitere Fragen mehr beantwortet Regio Media in zwei Wochen am Campus Eisenstadt der FH Burgenland. 26 Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft widmen sich dann von 9 bis 18 Uhr den Themenfeldern Digitalisierung und Wandel, Ausbildung & Karriere, Qualitätssicherung, Medienwirtschaft und Medienpolitik – stets mit dem Fokus auf regionale und lokale Medien.

Namhafte Unterstützer sind an der Zukunft der Regionalmedien interessiert 

Die Beschäftigung mit den Regionalmedien ist für die Medienpraxis und die Wissenschaft von großer Bedeutung. Schon im ersten Jahr ihres Bestehens erfährt die Veranstaltung Unterstützung durch wichtige Verbände und Vereinigungen des Journalismus in Österreich, vom Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ), dem Kuratorium für Journalistenausbildung (KfJ), dem Presseclub Concordia und der Initiative Qualität im Journalismus (IQ) bis hin zum Verband der Regionalmedien (VRM) und dem Branchemedium Horizont
Darüber hinaus ist auch die Region selbst – vertreten durch das Land Burgenland – sowie die Wirtschaft hochinteressiert an der Zukunft der Regionalmedien. So konnten neben dem ORF Burgenland als Medienunternehmen große Wirtschaftsbetriebe wie SantanderCoca Cola und Energie Burgenland als Unterstützer des Tages gewonnen werden. 

Mit Standorten in ganz Österreich sind für uns Regionalmedien von großer Bedeutung, da sie auch in Zeiten der Digitalisierung großes Vertrauen und eine hohe Akzeptanz bei unseren Kunden und Partnern genießen. Als regionaler Arbeitgeber in Eisenstadt unterstützen wir daher sehr gerne den Regio Media Tag im Burgenland.

Robert HoferUnternehmenssprecher & Leiter Kommunikation Santander

Bei Regio Media auf dem Podium 

Friedrich Dungl (NÖN/BVZ), Ursula Gallautz (Kurier), Michael Gerbavsits  (Energie Burgenland), Judith González (RMA), Gerald Grünberger (VÖZ), Josef Gruber (Verband der Regionalmedien, TIPS), Brigitte Handlos (ORF), Werner Herics (ORF Burgenland), Andy Kaltenbrunner (Medienhaus Wien), Stefan Kaltenbrunner (Addendum), Nikolaus Koller (Kuratorium für Journalistenausbildung), Daniela Kraus (Presseclub Concordia), Daniel Lohninger (NÖN), Sonja Luef (Medienhaus Wien), Claus Reitan (freier Journalist), Gerhard Rettenegger (ORF Salzburg), Michael Roither (FH Burgenland), Katharina Schell (APA), Harald Schermann (WK Burgenland), Walter Schneeberger (ORF Burgenland), Markus Stefanitsch (BVZ), Christian Uchann (Bezirksblätter Burgenland), Anna Wallner (Die Presse), Franzisca Weder (Universität Klagenfurt), Michael Zeiller (FH Burgenland), Kathrin Zierhut (ORF)

Eröffnung: Hans Peter Doskozil (Landeshauptmann Burgenland), Georg Pehm (Geschäftsführer FH Burgenland)

Regio Media 2019: Seien Sie dabei!

• Event: 3. April 2019, 9 bis 18 Uhr, FH Burgenland, Campus 1, 7000 Eisenstadt
• Tickets: ab 19 Euro unter https://www.xing-events.com/regiomedia.html
• Info: www.regiomedia.at
• Kontakt: regiomedia[at]fh-burgenland.at
• Event-Hashtag: #regiomedia

Rückfragehinweise:

Prof. (FH) Mag. Dr. Michael Roither
Leiter Masterstudiengang Information Medien Kommunikation
Vizerektor für Internationales 
Mobil: +43 664 13 55 459
E-Mail: michael.roither[at]fh-burgenland.at 
LinkedIn: https://at.linkedin.com/in/roither  
Xing: https://www.xing.com/profile/Michael_Roither2 
Twitter: https://twitter.com/michael_roither