02. April 2019

Breiter Zugang – Studierende mit wirtschaftlichem UND technischem Vorstudium bekommen im Masterstudiengang Business Process Engineering and Management der FH Burgenland genau das, was ihnen bisher fehlte

Zwei Studierende im Gespräch.

Wissenstransfer und Networking gehen im Masterstudiengang Business Process Engineering and Management der FH Burgenland Hand in Hand

Eisenstadt, 2. April 2019 – Tolle Vortragende, lebendige Lehrveranstaltungen, studierendenfreundliche Organisation am Wochenende und Praxiswissen, das man unter der Woche direkt im Büro anwenden kann. Was nach Werbefolder klingt, ist Realität für Studierende des zweijährigen, berufsbegleitenden Masterstudiengangs Business Process Engineering and Management der FH Burgenland. Das Masterstudium stellt die projekthafte Abwicklung von Vorhaben und die Prozessorientierung in unterschiedlichsten Unternehmensbereichen in den Vordergrund.

In diesem Studium sind Personen richtig, die die Lücke zwischen Organisation und Informationstechnologie schließen möchten.

Silke Palkovits-RauterStudiengangsleiterin Business Process Engineering and Management

Expertinnen und Experten geben ihre Erfahrungen in wissenschaftlicher und praktischer Form aus Bereichen wie Geschäftsprozessmanagement, IT-Projektmanagement, Design von Unternehmensarchitekturen oder Social Skills an die Studierenden weiter.

Wissenstransfer und Networking Hand in Hand
„Wir sind eine absolut tolle Gruppe“, beschreibt Studentin Iris Schrattbauer ihren Jahrgang. „Das Besondere: wir gehen alle gemeinsam auf unser Ziel „MSC“ hin. Die Unterstützung durch die Vortragenden und Studiengangsleitung ist einzigartig. Zusätzlich ist es aber das Netzwerk unter uns Studierenden, das das Studium für mich ausmacht. Bereits jetzt kurz vor Studienabschluss kann ich sagen, dass sich mein Spektrum enorm erweitert hat. Ich verfüge über mehr als 20 Jahre an Berufserfahrung im Projektmanagement und habe durch mein Studium an der FH Burgenland einen neuen Zugang zu vielen Themen bekommen.“ Schrattbauer ist eine der Studierenden, die über einen wirtschaftlichen Background verfügt. Sie studierte Wirtschaftsinformatik und Organisationsmanagement an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und leitet aktuell die Bereiche Organisationsentwicklung, Projektmanagement und IT in einem Dienstleistungsunternehmen.

Mit einem technischen Hintergrund kam ihr Studienkollege Aravindh Shanmugasundaram an die FH Burgenland. In seiner Heimat Indien absolvierte er ein Bachelorstudium in IT & Communications Engineering und zog extra für das Masterstudium nach Österreich. Highlight des Studiums sind für ihn die Managementfächer sowie seine Lieblingsfächer IT-Service Management und Intercultural Management. Nach seinem Studium möchte er im Bereich Prozessmanagement und Projektmanagement arbeiten. Davor wartet noch ein Praktikum bei der O2/ Telefónica im Bereich ST-DISI Digital Development-Shared Digital Services in Hamburg auf ihn.

Facts zum Studiengang
Masterstudium – 4 Semester – Studium mit Fokus auf Prozessmanagement aus technischer und wirtschaftlicher Sicht. Abschluss: „Master of Science in Engineering“, Msc. Organisationsform: berufsbegleitend - Unterricht am Studienzentrum im Schnitt alle zwei Wochen: in der Regel Freitag 14:00 bis 21:00 Uhr und Samstag von 8:30 bis 17:15 Uhr.

Informationen unter www.fh-burgenland.at, der InfoLine 05 7705 3500 und bei der InfoLounge jeden ersten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr.  

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: christiane.staab[at]fh-burgenland.at