11.12.2018

Brüssel hautnah erleben

Studierende des Masterstudiengangs European Studies der FH Burgenland lernen die EU in Brüssel aus Insidersicht kennen

Anfang Dezember reisten die Studierenden des ersten Semesters aus dem Masterstudiengang European Studies der FH Burgenland für eine dreitägige Exkursion nach Brüssel.

Eisenstadt/Brüssel, 11. Dezember 2018 –  Anfang Dezember reisten die Studierenden des ersten Semesters aus dem Opens internal link in current windowMasterstudiengang European Studies der FH Burgenland für eine dreitägige Exkursion nach Brüssel. Am Programm standen Besuche bei der Ständigen Vertretung Österreichs in der EU, beim EE-AS/European External Action Service, dem Rat der Europäischen Union und dem Europäischem Parlament. Im Europaparlament empfing MEP Evelyn Regner die Studierenden. Das Komitee der Regionen, die EU Kommission und das Haus der Europäischen Geschichte stellten weitere Stationen dar. „Wir veranstalten die jährliche Brüssel Exkursion mit den Studierenden des Masterstudiengangs European Studies – Management of EU Projects, weil sie vor Ort live erleben sollen, wie die EU funktioniert. Nur im Hörsaal allein reicht nicht“, sagt dazu Studiengangsleiterin Irena Zavrl.

Gerade in den letzten Wochen des österreichischen Ratsvorsitzes war die Exkursion für die jungen und begeisterten Europäer besonders spannend. „Die Exkursion nach Brüssel war ein tolles Erlebnis! Wir haben aus erster Hand erfahren wie in den EU Institutionen gearbeitet wird. Der „Europäische Geist“ war bei jedem Treffen greifbar und spornt an weiter zu machen“, erzählt Suela Koçibellinj. Ihre Studienkollegin Damla Özatelye ergänzt: „Wir haben leidenschaftliche Mitarbeiter der EU Institutionen mit unterschiedlichster Herkunft kennengelernt. Durch ihre Arbeit konnten wir den Geist der EU erkennen, sowie die praktische Umsetzung des Leitspruchs „In Vielfalt geeint“ erleben.“

Weitblick für Wirtschaft und Politik in Europa
Studierende des englischsprachigen berufsbegleitenden Masterstudiengangs European Studies an der FH Burgenland beschäftigen sich im Studium unter anderem mit Wirtschaftspolitik, aktuellen europäischen Verordnungen sowie Gesetzen und EU Projektmanagement, aber auch mit der Gesellschaft und Kultur in den europäischen Ländern. „Wir wollen unseren Studierenden sowohl praktisch als auch theoretisch Wissen näher bringen zu EU-Institutionen, Europäischer Integration, Europarecht und EU-Projektmanagement. Sie lernen bei uns Projekte im europäischen Kontext professionell zu planen und erfolgreich umzusetzen“, erklärt die Studiengangsleiterin. Im aktuellen Jahrgang studieren Studierende aus 17 Nationen, Unterrichtssprache ist Englisch.

Absolventen national und international gefragt
„Mit der internationalen Ausrichtung des Studiums werden die Studierenden darauf vorbereitet sich am europäischen Politik- und Wirtschaftsparkett erfolgreich zu positionieren. Dabei hilft die Unterrichtssprache Englisch und für den nötigen Weitblick sorgt zum Beispiel die Exkursion nach Brüssel oder mögliche Auslandssemester an europäischen Partner-Universitäten“, so Zavrl. Experten im Bereich European Studies sind nicht nur auf nationaler, sondern auch auf internationaler Ebene sehr gefragt. Potenzielle Arbeitgeber sind sowohl private Unternehmen, Beratungsfirmen und internationale Organisationen, aber auch die öffentliche Verwaltung, Förderinstitute, NGOs und NPOs, Lobbyingorganisationen, angewandte Forschungs- und Ausbildungsinstitutionen.

Facts zum Studiengang
Masterstudium – 4 Semester – Akademischer Grad „Master of Arts in Business, MA“ – Studienort Campus Eisenstadt – berufsbegleitend (i.d.R. alle zwei Wochen: Freitag und Samstag) – Zugang: ein mindestens dreijähriges abgeschlossenes Studium an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Einrichtung. Eine Anmeldung für den Studienstart im Herbst 2019 ist bis 31. Mai 2019 möglich.

Hier Initiates file downloaddie Medieninformation zum Download.

Hier Initiates file downloaddas Pressebild zum Download.

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: Opens window for sending emailchristiane.staab[at]fh-burgenland.at