02. Juli 2019
Christiane Staab
Von: Christiane Staab

Studierende mit wirtschaftlichem UND technischem Vorstudium bekommen im Masterstudiengang Business Process Engineering und Management der FH Burgenland genau das, was ihnen bisher fehlte. Iris Schrattbauer ist eine der Studierenden, die über wirtschaftlichen Background verfügt.

Das Wissen, das wir im Studium erwerben, ist tatsächlich sofort umsetzbar.

„Wir sind eine absolut tolle Gruppe“, beschreibt Studentin Iris Schrattbauer ihren Jahrgang im Masterstudiengang Business Process Engineering und Management an der FH Burgenland. „Das Besondere: wir gehen alle gemeinsam auf unser Ziel „MSC“ hin. Die Unterstützung durch die Vortragenden und Studiengangsleitung ist einzigartig. Zusätzlich ist es aber das Netzwerk unter uns Studierenden, das das Studium für mich ausmacht."

Bereits jetzt kurz vor Studienabschluss kann ich sagen, dass sich mein Spektrum enorm erweitert hat.

"Ich verfüge über mehr als 20 Jahre an Berufserfahrung im Projektmanagement und habe durch mein Studium an der FH Burgenland einen neuen Zugang zu vielen Themen bekommen.“

Schrattbauer studierte Wirtschaftsinformatik und Organisationsmanagement an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und leitet aktuell die Bereiche Organisationsentwicklung, Projektmanagement und IT in einem Dienstleistungsunternehmen. „Das Wissen, das wir im Studium erwerben, ist tatsächlich sofort umsetzbar“, schwärmt sie.

Durch die studierendenfreundliche Organisation des Studiums besteht für die Mutter eines dreizehnjährigen Sohnes neben einem fulltime Job auch die Möglichkeit, sich weiterzubilden.  Von der FH Burgenland ist sie so begeistert, dass sie sie ihren jungen KollegenInnen für deren Weiterbildung empfiehlt!

 

 

 

(Erstveröffentlichung Juli 2019)