03. Jänner 2018
Jennifer Joo
Von: Jennifer Joo

Viktoria Jantschnig schrieb ihre Abschlussarbeit im Masterstudiengang Business Process Engineering and Management an der FH Burgenland über Entsendungsprozesse von Unternehmen. Eine Entsendung liegt dann vor, wenn Mitarbeiter für kurz- oder mittelfristige Aufenthalte ins Ausland entsandt werden.

Vor allem vom Austausch mit den vielen IT-lern konnte ich sehr profitieren.

 

Nach ihrer wissenschaftlichen Bearbeitung des Themas erlebt die junge HR-Expertin die Herausforderungen einer Entsendung aktuell selbst. Seit September arbeitet sie in der HR Abteilung der norwegischen Niederlassung der OMV und verlegte dazu ihren Lebensmittelpunkt nach Stavanger, Norwegen. „Ich habe zwei Wochen nach Studienabschluss hier zu arbeiten begonnen, was eine wirklich spannende Herausforderung ist“, sagt sie.

Herausfordernd war für die Quereinsteigerin auch der berufsbegleitende Masterstudiengang an der FH Burgenland. „Ich wollte eigentlich den HR Masterstudiengang belegen, bin dann aber umgeschwenkt. Der Bereich Prozessmanagement gewinnt in Unternehmen zunehmend an Bedeutung und ich wollte mich mit diesem Studium auch bewusst differenzieren.“ Eines der Highlights war für sie die spannende Durchmischung innerhalb ihres Jahrgangs. „Vor allem vom Austausch mit den vielen IT-lern konnte ich sehr profitieren“, betont Viktoria Jantschnig.

Da sie an ihrer Sponsion nicht teilnehmen konnte, brachten ihr ehemalige Studienkollegen und –kolleginnen ihr Abschlussdiplom einfach nach Norwegen. „Wir waren wirklich eine tolle Gruppe“, schwärmt die Absolventin. „Wir werden bestimmt weiter in Kontakt bleiben.“