02. Mai 2018
Jennifer Joo
Von: Jennifer Joo

Franziska Dorn studiert den Masterstudiengang Energie- und Umweltmanagement im 4. Semester. Vor der FH Burgenland absolvierte sie das UBRM Masterstudium an der BOKU und arbeitet seit 2014 im Umweltmanagement eines Produktionsunternehmens.

Die Fächer haben mich interessiert und der freundliche und persönliche Umgang zwischen Studenten und Lehrenden hat mich sofort angesprochen.


Der Grund warum sie sich für ein Studium an der FH Burgenland entschieden hat: „Im Beruf habe ich gemerkt, dass ich mich technisch besser auskennen muss, um mitreden zu können. Die Fächer haben mich interessiert und der freundliche und persönliche Umgang zwischen Studenten und Lehrenden hat mich sofort angesprochen.“ Besonders gut gefällt ihr im Studium der Bezug zur Praxis in den Vorlesungen, der gute Zusammenhalt in der Gruppe und die persönliche Betreuung durch Lehrende.

Ihr erstes Highlight war die bestandene Energie- und Impulsaustausch Prüfung. Ihre Motivation für das Studium ist die Möglichkeit das Gelernte auch im Beruf anzuwenden. „Durch die Doppelbelastung durch Studium und Beruf lernt man, sich seine Zeit gut einzuteilen“, sagt die Studentin.

Was sie den Interessierten mit auf den Weg geben möchte: „Auch, wenn es anstrengend ist und man in den zwei Jahren Masterstudium auf vieles verzichten muss - es zahlt sich definitiv aus! Freitagabende in Pinkafeld zuerst beim Zapfl (Gasthaus) und dann im Halleluja (Bar in Pinkafeld :-) ) sollte man sich nicht entgehen lassen!“