27. April 2020
Jennifer Joo
Von: Jennifer Joo

Schon seit ihrer Schulzeit hat sich Simone Steiner immer gerne bewegt und auf ihre Ernährung geachtet. Seit ihrem sechsten Lebensjahr schlägt ihr Herz für den Eis- und Stocksport. Nach ihrer Matura bei der BHAK in Hartberg, hat sie beim Fachverband von Eis- und Stocksport (BÖE) als Nachwuchskoordinatorin gearbeitet. Hier war sie für die Jugendarbeit in ganz Österreich verantwortlich und hat in vielen Schulen Turnunterrichtseinheiten gestaltet.

Aktuell ist sie amtierende Welt- und Europameisterin in der Disziplin „Zielbewerb“. Doch der Sport alleine reichte Simone nicht. Durch eine Bekannte ist sie auf die FH Burgenland und den Bachelorstudiengang Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung gestoßen.

Mich hat die Mischung aus Gesundheit und Wirtschaft sehr interessiert. Gesundheit ist ein sehr wichtiges Thema in meinem Leben und die Kombination mit Wirtschaft perfekt für mich.

Die Lehrveranstaltung Gesundheitstraining mit einem Nordic Walking Instructor, die Exkursion zum Sterntalerhof und dem LKH Oberwart, als auch die tollen neue Freundschaften, sind für mich das Besondere am Studium

Simone SteinerStudentin der FH Burgenland

Die hohe Praxisorientierung und das große Angebot an Zusatzausbildungen stellen für Simone ein Highlight im Studium dar. 

Für ihren Lebensstil braucht sie ein gutes Zeitmanagement. „Meine Tage beginnen oft um 04:30 Uhr in der Früh, wo ich schon Früh am Morgen am Rennrad sitze und enden um 22:00 Uhr, wo ich mit dem Lernen fertig bin.“ Ihre Motivation ist sehr groß und sie ist sowohl im Studium, als auch im Sport, sehr ehrgeizig. „Manchmal ist es zwar sehr stressig, aber wenn man den Willen hat, kann man sehr viel schaffen“, so die Studentin. 2020 ist sie bei der Weltmeisterschaft in Regen, Deutschland, vertreten, wo sie ihren Titel im „Zielwettbewerb Damen Einzel“ verteidigen möchte.

Ihre berufliche Zukunft sieht sie im Bereich der Heimleitung oder in der schulischen Gesundheitsförderung. „Wenn man sich für den Gesundheitsbereich interessiert, aber gerne einen wirtschaftlichen Schwerpunkt hätte, dann ist dieser Studiengang genau das Richtige.“