16. Oktober 2019
Christiane Staab
Von: Christiane Staab

Hatmi Masarra studiert im Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen und hat sich für die Vertiefungsrichtung Social Business entschieden.

Hatmi Masarra zog es nach der Matura für ein Wirtschaftsstudium an die WU in Wien. „Ich habe aber schnell gemerkt, dass das System dort nicht für mich passt.“ Sie suchte nach einer fundierten BWL Ausbildung und wurde an der FH Burgenland im Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen fündig. 

Ich habe Russisch als Fremdsprache gewählt und freue mich schon sehr auf mein Berufspraktikum im Ausland. Ich glaube, dass das für meinen Lebenslauf und meine beruflichen Chancen sehr viel bringen wird.

Toll an meinem Studium ist, dass die Lehrenden in fast jeder Vorlesung eine Case Study mitbringen. Es wird dadurch alles weniger theoretisch und besser greifbar.

Hatmi Masarra Studentin der FH Burgenland

Hatmi engagiert sich neben dem Studium ehrenamtlich bei den muslimischen PfadfinderInnen Österreichs. Dort schult und betreut sie angehende Pfandfinderleiterinnen und bildet sich stetig im Bereich Kinder- und Jugendarbeit aus. Auch deshalb wählte sie im Studium die Vertiefungsrichtung Social Business und sieht darin eine optimale Verknüpfung von Freizeit und Studium. Später würde sie gerne für die UNO arbeiten oder ihre Kompetenzen im Sozialbereich einbringen.