06. Juli 2016
Christiane Staab
Von: Christiane Staab

Julian Fischer kam nach dem Studium der Informationsberufe an der FH Burgenland und dem Doktorat der Soziologie an der Uni Wien, für das Masterstudium Angewandtes Wissensmanagement zurück nach Eisenstadt.

Die Gruppenarbeiten und die Option der Fernlehre waren für mich herausragend –zudem sind die an der FH angewandten Tools sehr gut im Arbeitsalltag einsetzbar.

 

"Das Studium Angewandtes Wissensmanagement hat mein Profil sehr gut abgerundet – ich konnte Themen behandeln, die bei der Dissertation offen geblieben sind und zudem meine Kenntnisse aus dem Diplomstudium auffrischen." Seine Masterarbeit schrieb er über das Thema „Durch Wissensmanagement unterstütztes Human Resource Management“ und beschäftigte sich mit der wichtigen Frage, wie Konzerne die richtigen Mitarbeiter für ihre intern ausgeschriebenen Stellen finden können.

Beruflich machte Julian Fischer Station als Product & Project Manager bei Dimoco, danach einige Jahre bei A1 – von der Projektleitung IT bis zum Projektmanager Digital Projects & Technology. Seit Sommer 2015 ist er als Manager New Products & Innovation bei der Austrian Airlines AG beschäftigt. Was man da so macht? „Ich bin für neue Produkte und Innovationen zuständig. In meinem Arbeitsalltag stellen mir Firmen oder Startups ihre Ideen vor- natürlich kann ich jetzt nicht alle Details verraten, jedoch ist es ein sehr spannendes Themenfeld.  Als Beispiel kann ich das FlyMeTo Projekt (Gruppengutscheine) nennen, dass medial in letzter Zeit sehr stark in Österreich vertreten war.“

Nebenberuflich unterrichtet Julian Fischer in mehreren Studiengängen. Er betreut Praxisprojekte, Branchenprojekte, Masterarbeiten und unterrichtet Forschungs-& Entwicklungsmethoden.

Highlights aus seiner eigenen Zeit als Student an der FH? „Die Gruppenarbeiten und die Option der Fernlehre waren für mich herausragend –zudem sind die an der FH angewandten Tools sehr gut im Arbeitsalltag einsetzbar.“