Die Fachhochschule Burgenland lädt Mitarbeiter*innen ausländischer Universitäten ein, einen Aufenthalt an einer zu Unterrichtszwecken (Staff Mobility for Teaching) bzw. zu Fortbildungszwecken (Staff Mobility for Training) zu absolvieren. Voraussetzung ist ein Kooperationsvortrag, das sogenannte Inter-institutional Agreement, zwischen Ihrer Heimatuniversität und der Fachhochschule Burgenland.

Personalmobilität zu Unterrichtszwecken – Staff Mobility for Teaching (STA)

  • Lehrtätigkeit im Ausmaß von min. 8 Stunden pro Woche an mindestens zwei (KA103/131) bzw. fünf (KA107/171) aufeinander folgenden Tagen (exkl. Reisetage) 

Personalmobilität zu Fortbildungszwecken – Staff Mobility for Training (STT)

  • Fortbildungstätigkeit an mindestens zwei (KA103/131) bzw. fünf (KA107/171) aufeinander folgenden Tagen (exkl. Reisetage).
  • Im Rahmen einer Personalmobilität zu Fortbildungszwecken kann beispielsweise die Pannonia International Week an der Fachhochschule Burgenland besucht werden.
  • Eine Personalmobilität zu Fortbildungszwecken können sowohl administrative Mitarbeiter*innen als auch Lehrende absolvieren.

Kombinierte Personalmobilität (STA + STT) – Personalmobilität zu Unterrichts- und Fortbildungszwecken 

  • Lehrverpflichtung von 4 Stunden pro Woche kombiniert mit Fortbildungstätigkeit
  • Lehr- und Fortbildungstätigkeit an mindestens zwei (KA103/131) bzw. fünf (KA107/171) aufeinander folgenden Tagen (exkl. Reisetage).

Bewerbungsprozess

Sie haben Interesse, unsere Fachhochschule im Rahmen einer Erasmus+-Personalmobilität zu besuchen? Nehmen Sie Kontakt mit dem International Office (international[at]fh-burgenland.at) auf.