CEEPUS (Central European Exchange Programme for University Studies) ist ein Mobilitätsprogramm, das den Austausch von Studierenden und Lehrenden in Mittel- und Südosteuropa fördert. Die Fachhochschule Burgenland koordiniert das Netzwerk „Education Without Frontiers“ mit über 25 Partnerinstitutionen in sieben Ländern. Im Rahmen dieses Programms können Sie als Lehrende*r einer unserer ausländischen Partnerinstitutionen einen geförderten Aufenthalt an der Fachhochschule Burgenland absolvieren.

Voraussetzungen:

  • Vortragstätigkeit an der Fachhochschule Burgenland im Ausmaß von mindestens 6 Stunden bzw. 5 Werktagen (nur mit Doktorat/PhD)
  • Anstellung an einer der CEEPUS-Partneruniversitäten in den Ländern Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik und Ungarn

Bewerbung:

  • bis 15. Juni für das darauffolgende Wintersemester
  • bis 31. Oktober für das darauffolgende Sommersemester
  • Die gesamte Bewerbungsprozess wird über www.ceepus.info abgewickelt.

Stipendienhöhe:

  • Die aktuellen Stipendienhöhen finden Sie unter www.ceepus.info.

Zusatzleistungen:

  • Einen Reisekostenzuschuss sowie ein Zusatzstipendium können Sie gegebenenfalls beim National CEEPUS Office (NCO) in Ihrem Heimatland beantragen.

Bitte beachten Sie:

  • Lehrende ohne Doktorat/PhD erhalten kein Stipendium für ihre Vortragstätigkeit. Für sie trägt CEEPUS nur die Reisekosten.
  • Für administratives Personal gibt es im Rahmen von CEEPUS leider keine Fördermöglichkeit.

Links:


CEEPUS-Koordinatorin: