Grafikdesigner, Artdirektor und Fachexperte für Visuelle Kommunikation in der Landespolizeidirektion (LPD) Wien

Die Mitglieder des AbsolventInnennetzwerks „alumni FH Burgenland“ bekamen Einblicke in die Arbeit von Bernhard Pucher, Absolvent des Masterstudiengangs Information Medien Kommunikation. Bernhard Pucher ist Grafikdesigner, Artdirektor und Fachexperte für Visuelle Kommunikation in der Landespolizeidirektion Wien. Er zeigte den AbsolventInnen anhand praktischer Beispiele, wie Informationen mittels Symbolen vermittelt werden. Eine Führung durch die Einsatz- und Kommandozentrale rundete diesen erlebnisreichen Nachmittag ab.

Bernhard Pucher überreichte zum Abschluss Barbara Kramer-Meltsch, Geschäftsführerin alumni FH Burgenland, ein Abzeichen als Dank und Anerkennung.

Abgeordnete zum Nationalrat

Unter dem Motto - "Get connected Ein Einblick in die Welt von...“ fand am 17.5.2018 der erste Auftakt der Eventreihe Alumni meet Alumni des Absolventenvereins der FH Burgenland statt. 

Die erste Alumni, die uns zu sich eingeladen hatte, ist Martha Bißmann, Absolventin des Studiengangs Energie- und Umweltmanagement und jetzige Abgeordnete zum Nationalrat. 

Durch sie hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeitswelt einer Nationalratsabgeordneten zu bekommen, sich themenspezifisch auszutauschen und zu vernetzen. Alumni FH Burgenland sagt DANKE. 

Interessante Gespräche, ein freudiges Wiedersehen und ganz viel Networking standen im Fokus beim AfterWorkPunsch im Motto am Fluss am 28.11.2018. Alumni aus allen Departments der FH Burgenland nützten die Gelegenheit für ein gemütliches Treffen.

Recruiting-Prozess all´arrabiata:

Das Ziel des Career Cookings ist einen kollaborativen Rahmen anzubieten, in dem sich interessierte Unternehmen und FH-AbsolventInnen mit hohem Potential kennen lernen. Das gemeinsame Kochen und Essen dient dabei als Vehikel für Zusammenarbeit, das einen lebendigen Austausch unter den Protagonisten ermöglicht und in ihnen Vorstellungen für eine zukünftige Zusammenarbeit erwirkt.

Abseits des üblichen Bewerbungsprozesses haben Studierende und AbsolventInnen der FH Burgenland die Möglichkeit, Unternehmen beim gemeinsamen Kochen kennenzulernen und einen ersten Eindruck von der potentiellen Zusammenarbeit zu gewinnen. Unternehmen wird durch dieses Karriereformat die Möglichkeit geboten, sich vom Potential der BewerberInnen in einem Ambiente der etwas anderen Art zu überzeugen.

Nach einer kurzen Unternehmenspräsentation werden die Menüvorschläge von den vorselektierten BewerberInnen und den potentiellen Arbeitgebern in Kleingruppen erarbeitet. Es geht nicht darum, wie gut man Kochen kann, sondern darum, dass eine Chemie zwischen Unternehmer und Bewerber beim Rühren, Schälen und gemeinsamen Essen entsteht. Alle Mitwirkenden begegnen sich auf Augenhöhe. Durch den entstehenden Spassfaktor erhöht sich das Leistungspotential der Teams. Das Essen ist in diesem Format zwar wesentlich, aber sekundär - viel wichtiger ist es, dass sich die BewerberInnen und die Unternehmen, gegenseitig schmackhaft machen.


Beim ersten Career Cooking am 12.1.2017, welches vom AbsolventInnennetzwerk „alumni FH Burgenland“ veranstaltet wurde (sponsored by ÖH), nahmen folgende Unternehmen teil:

  • Henkel CEE GmbH
  • Hofer KG
  • Hilti Austria Ges.m.b.H.

Zehn AbsolventInnen/Studierende der FH Burgenland erlebten einen spannenden Abend, an dem sie in entspanntem Ambiente, interessante Gespräche mit potentiellen Arbeitgebern führen durften.

alumni FH Burgenland wünscht allen KandidatInnen viel Glück, aus dem gezauberten 4-Gänge-Menü mehr zu machen, und zu weiterführenden Gesprächen in die Unternehmen eingeladen zu werden.

Bilder zu diesem außergewöhnlichen Karriereformat finden Sie Opens external link in new windowHIER.

Wir haben Ihr Interesse geweckt, und Sie wollen selbst (als Unternehmen, als StudierendeR, als AbsolventIn) an einem Bewerbeungssprozess dieser Art teilnehmen? Kontaktieren Sie uns unter Opens window for sending emailalumni[at]fh-burgenland.at