Studium ohne Matura

Wir bringen Beruf&Perspektive zusammen.

"Kann ich auch ohne Matura studieren?"

Lernwillige mit abgeschlossener Lehre/Berufsausbildung oder abgeschlossener berufsbildender mittlerer Schule können auch an der FH Burgenland studieren. Neben der allgemeinen Universitätsreife (Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung, für den jeweiligen Studiengang in Frage kommende Studienberechtigungsprüfung) gibt es an der FH Burgenland auch die Möglichkeit, nach Ablegung der erforderlichen Zusatzqualifikationsprüfungen ein Studium zu beginnen.

Am Studienzentrum Pinkafeld können sich InteressentInnen in den hierfür angebotenen Opens internal link in current windowLehrgängen schnell und zielgerichtet vorbereiten und die erforderlichen Prüfungen ablegen. Durch die Kombination von Präsenzterminen am Campus und mediengestützten Selbststudienphasen sind sie besonders gut für Berufstätige geeignet.


Ohne Matura steht Ihnen ein Fachhochschulstudium offen, mit einer

Studienberechtigungsprüfung
Die Studienberechtigungsprüfung vermittelt eine eingeschränkte Studienberechtigung für Studien an Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien und Kollegs. Sie ermöglicht jeweils nur den Zugang zu jener Ausbildungsform (Studienrichtung, Fachhochschulrichtung, Akademie oder Kolleg), für die sie abgelegt wird. Ein möglicher späterer Studienwechsel ist eingeschränkt möglich. Die Studienberechtigungsprüfung kann nicht an der FH Burgenland abgelegt werden.

Berufsreifeprüfung
Die mit der Berufsreifeprüfung erworbenen Berechtigungen entsprechen jenen einer normalen Reifeprüfung (AHS-, BHS-Matura). Die erfolgreich absolvierte Berufsreifeprüfung ermöglicht einen uneingeschränkten Zugang zum Besuch von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien und Kollegs. Ein Studienwechsel ist jederzeit möglich. Die Berufsreifeprüfung kann an einer Institution zur Erwachsenenbildung (BFI, WIFI) abgelegt werden.

Zusatzqualifikationsprüfung
Für Personen mit einem facheinschlägigen Lehrabschluss oder Schulabschluss an facheinschlägigen berufsbildenden mittleren Schulen (z.B.: Handelsschule, Fachschule etc.) ist ein Zugang zu einem Studium an einem Fachhochschulstudiengang mit einer Zusatzqualifikationsprüfung möglich. Eine entsprechende Öffnet internen Link im aktuellen FensterVorbereitung auf die Zusatzqualifikationsprüfung wird von der Fachhochschule Burgenland angeboten.