Vorbereitungslehrgänge

Auch InteressentInnen mit abgeschlossener Lehre/Berufsausbildung oder abgeschlossener berufsbildender mittlerer Schule können an der Fachhochschule Burgenland studieren. Neben der allgemeinen Universitätsreife (Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung, für den jeweiligen Studiengang in Frage kommende Studienberechtigungsprüfung) gibt es an der FH Burgenland auch die Möglichkeit, mit facheinschlägiger abgeschlossener Lehre/Berufsausbildung oder abgeschlossener berufsbildender mittlerer Schule nach Ablegung der erforderlichen Zusatzqualifikationsprüfungen ein Studium zu beginnen. Am FH Studienzentrum Pinkafeld können sich InteressentInnen in den hierfür angebotenen Lehrgängen am Zentrum für Vorbereitungslehrgänge der FH Burgenland schnell und zielgerichtet vorbereiten und die erforderlichen Prüfungen ablegen.

Facts zu den Lehrgängen

Abschluss

Berechtigung zu einem Bachelorstudium an der FH Burgenland

Präsenztermine

Fr 14.00 bis 21.45 Uhr, Sa 8.30 bis 17.15 Uhr; ca. 2 x im Monat

Dauer

2 Semester

Beginn

Mitte September

Studienort Pinkafeld
Prüfungsfächer Deutsch, Englisch, Mathematik, sonstige Zusatzfächer je nach Studiengang
Aufnahmevoraussetzung Einschlägige berufliche Qualifikation (positiver Lehrabschluss, positiver Abschluss einer berufsbildenden mittleren Schule); Detailinfos unter Opens internal link in current windowZugangsvoraussetzungen
Anmeldung Bis 31. August Opens internal link in current windowOnline-Anmeldung oder direkt an den jeweiligen Studiengängen in Pinkafeld und Eisenstadt
Kosten Der Besuch des Vorbereitungslehrganges ist kostenlos.
Bei Kursbeginn ist eine Kaution von € 350,- zu hinterlegen, die nach erfolgreichem Ablegen der Prüfungen im Laufe des ersten Studienjahres rückerstattet wird.

Prüfungsfächer

Folgende positiv absolvierte Prüfungen gelten bei entsprechender beruflicher Vorbildung als Voraussetzung für den Zugang zu einem Bachelorstudium an der FH Burgenland: