05.06.2018

Zukunftsfeld: Gesundheit

Gesundheitsförderung und Gesundheitsforschung: einzigartiger Masterstudiengang in Österreichs Hochschullandschaft

Besonderheit: Projektkompetenz und Zertifizierung durch Austrian Standards als Teile des Studiums

Besonderheit. Projektkompetenz und Zertifizierung durch Austrian Standards als Teile des Massterstudiums Gesundheitsförderung und Gesundheitsforschung.

Pinkafeld, 05. Juni 2018 - Eines der großen Zukunftsthemen ist die Gesundheit. Neben dem klassischen Medizinstudium gewinnt die akademische Ausbildung im Gesundheitsbereich immer mehr an Bedeutung. Um die Experten von morgen auszubilden, bietet die FH Burgenland den in Österreich einzigartigen Opens internal link in current windowMasterstudiengang Gesundheitsförderung und Gesundheitsforschung an. Attraktiv wird das berufsbegleitende Studium durch den hohen Projektanteil im Studium und die Besonderheit, die Zertifizierung zum Risikomanager im Rahmen der Ausbildung zu absolvieren. Für Arbeitgeber, aber auch die Studierenden selbst, stellt das einen enormen Anreiz dar.

„Unsere Studierenden kommen im Idealfall schon mit einer Projektidee zum Bewerbungsgespräch“, erklärt Studiengangsleiter Florian Schnabel. An dieser Arbeit verwirklichen sich die Studierenden drei Semester lang und haben damit die Möglichkeit, alles in den Lehrveranstaltungen Kennengelernte, direkt praktisch anzuwenden. Ein absolutes Asset am Arbeitsmarkt, denn „am Ende weisen unsere Absolventinnen und Absolventen zusätzlich zum Studienabschluss so auch ihre praktische Projektkompetenz nach“, so Schnabel.

Als weiteres Highlight im Studium erhalten Studierende die Möglichkeit, im Rahmen des Studiums die Zertifizierung zum Risiko- und Krisenmanagement über Opens external link in new windowAustrian Standards abzulegen. "Wir haben dazu einen Lektor von Austrian Standards bei uns im Studiengang. Die Studierenden sind optimal auf die Zertifizierungsprüfung vorbereitet,“ sagt Schnabel.

Facts zum Studiengang
Masterstudium – 4 Semester – Managementausbildung mit Fokus auf Gesundheitsförderung und Prävention – Akademischer Grad „Master of Science in Health Studies“ – MSc – berufsbegleitend (Freitag und Samstag von ca. 8.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr), pro Semester eine Präsenzwoche (Dienstag bis Samstag) – Studienort Campus Pinkafeld – Unterrichtssprache: Deutsch – Zugang: Der Masterstudiengang Gesundheitsförderung und Gesundheitsforschung ist für Absolventen eines mindestens dreijährigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung (Bachelor-, Diplom- und Masterstudiengänge von Fachhochschulen und Universitäten, Doktoratsstu-dien) zugänglich.

Potentielle Arbeitgeber sind beispielsweise internationale Gesundheitsorganisationen, öffentliche Gesundheitsdienste, Sozialversicherungsträger, Unternehmen der Pharmaindustrie sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen.

Hier Initiates file downloaddie Pressemeldung zum Download.

Hier Initiates file downloaddas Pressebild zum Download.

Rückfragehinweise:
Mag.a Christiane Staab
Marketing & Kommunikation
Fachhochschule Burgenland GmbH
Tel: +43 (0)5 7705 3537
E-Mail: Opens window for sending emailchristiane.staab[at]fh-burgenland.at

vkpornodepfile.com