03.03.2017

Finale der „Start Up Your Idea Challenge"

Großartige Innovationen made in Burgenland

Start Up Challenge zeigt Bandbreite und Potenzial heimischer Projekte

Spannend wie die Oscars - Nervenkitzel beim Finale an der FH Burgenland

 

Walter Mayrhofer, FTI Burgenland, Dietmar Csitkovics, Junge Wirtschaft, Moderatorin Silvia Ettl-Huber, FH Burgenland mit Gewinner Michal Lagan und Kollegen
Der zweite Preis ging an "Die Schlaue Box" von Petra Ott
Platz 3 ging an "forceboard" von Marc Payer

Eisenstadt, 3. März 2017 – „Wir haben alle Kuverts doppelt und dreifach überprüft“, schmunzelt Michael Sedlak, FTI Burgenland. „Es gibt keinen Zweifel – smavin ist das Gewinnerprojekt der Start Up Your Idea Challenge 2017.“

Ähnlich spannend wie die Oscarverleihung eine Woche zuvor war der Finalabend mit Sicherheit für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „Man spürt, wie viel Herzblut und wie viele Stunden an Arbeit in den Projekten stecken. Ich war heuer auch sehr von der Professionalität begeistert“, so Silvia Ettl-Huber, Vizerektorin für Forschung und Innovation der FH Burgenland und Moderatorin der Veranstaltung. Das Projekt setzte sich gegen 21 andere Projekteinreichungen durch.

Es soll Weingärten smarter machen, d.h. den Winzern alle relevanten Daten (Wetter, Temperatur, Schädlingsbefall, Blattfeuchte) mittels Sensoren liefern. Was besonders freut: Michal Lagan ist Absolvent des Studiengangs Business Process Engineering & Management. Er ist selbst Hobbywinzer und im IoT Bereich tätig und hat beide Leidenschaften im Projekt kombiniert. Die Idee für das Projekt kam ihm „mitten in der Nacht“ wie er verriet. Das Preisgeld von € 3.000 für den ersten Platz kann das Team gut gebrauchen, schließlich stehen einige Investitionen an, um die ersten Prototypen zu fertigen.

Der zweite Preis ging an „Die Schlaue Box“ von Petra Ott, die eine Hilfestellung für Kinder mit dem Autismus Syndrom oder ADHS bieten soll. „Diese Idee ist auf alle Fälle „Sieger der Herzen“, meint Ettl-Huber bei der Preisübergabe. Über den dritten Preis freuten sich Marc Payer und Matthias Stelzmüller, die Erfinder von „forceboard“, einer Kraftmessplatte für diverse Sportarten. Neben den Preisgeldern für die ersten drei Plätze gab es noch wertvolle Sachpreise von WhatAVenture, Wulkaworking.Space, PanLab, saintstephens und der BVZ für alle Finalisten.

Allen gemeinsam ist, dass sie ihre Projekte auch umsetzen wollen. Die Start Up Your Idea Challenge wird der burgenländischen Wirtschaft also auch neue Unternehmen bescheren. Ein Umstand, der vor allem den Kooperationspartner „Junge Wirtschaft Burgenland“ freut.

Die Siegerprojekte wurden von einer Expertenjury, selbst Jungunternehmer, gewählt. Diese bestand aus

Markus Pauschenwein, CTO von Neun Weine
Julia Weinzettl, Co-Founder von taskfarm
Lukas Püspök, Geschäftsführer der Püspök Group und AAIA Angel oft he Year
Gernot Zechmeister, Co-Founder von Insyde
Nicole Kus, Projektmanagerin beim I2B Businessplan-Wettbewerb

Die Challenge wurde auch begleitet von einem Leservoting der BVZ. Als Sieger mit 6.000 Stimmen ging dort das Projekt „Partymode – better together hervor.

Die Start Up Your Idea Challenge wird veranstaltet von der FTI Burgenland in Kooperation mit der FH Burgenland und der Jungen Wirtschaft. Sie will den Unternehmer und Innovationsgeist im Burgenland stärken. Das gelang auch: Eingereicht wurden diesmal 22 Projekte. Über 70 Teilnehmer nahmen an den im Rahmen der Challenge angebotenen Workshops teil.  

Infos zu den Siegern

 

Platz 1: Smavin (Smart Vineyard)

Michal Lagan, Konrad Lagan, Sinisa Milanovic, Maximilian Trenkmann

www.smavin.com

Platz 2: Die Schlaue Box

Petra Ott

www.dieschlauebox.com

Platz 3: forceboard

Marc Payer, Matthias Stelzmüller

www.forceboard.at

 

Die weiteren Projekte:

Ryng / Jürgen Giefing, Rupert Kugler, Alex Hauer, Michael Frank, Amédé Stöckl

Partymode on / Wolfgang Hüller, Johannes Brenner

Student Cube / Wilhelm Catomio

T3I Groupware / Christian Eggenberger

Smart Home / David Hofbauer, Klaus Thüringer

 

Hier finden Sie die Initiates file downloadPressemeldung. 

Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier:

http://www.fti-burgenland.at/de/info/presse/

 

 

Rückfragehinweise:

Mag.a Martina Landl

Leitung Marketing & Kommunikation

Fachhochschule Burgenland GmbH

Tel: +43 (0)5 7705 3520, E-Mail: presse@fh-burgenland.at