e-nova 2018

Pinkafeld, 22. / 23. November 2018

deutsch | English

 

Gebäude der Zukunft?

vernetzt – digital – ökosozial

Gebäude und Areale im Fokus, betrachtet die e-nova nachhaltige Technologien aus einem energie- und umweltbezogenen Blickwinkel mit jährlich angepasster Schwerpunktsetzung. Als internationale wissenschaftliche Konferenz konzipiert, richtet sich die e-nova sowohl an die wissenschaftliche Gemeinschaft als auch an berufsfeldorientierte Fachleute. Beiträge beider Gruppen aus dem Bereich der anwendungsbezogenen Forschung und Entwicklung bieten einen Überblick zum Stand der wissenschaftlichen Entwicklung sowie über die Möglichkeiten und den Status der berufspraktischen sowie markttechnischen Umsetzbarkeit.

AKTUELL – NEW - AKTUELL – NEW - AKTUELL – NEW - AKTUELL – NEW - AKTUELL – NEW – AKTUELL

Opens external link in new windowAnmeldung zur e-nova 2018
Initiates file downloadProgramm 2018

AKTUELL – NEW - AKTUELL – NEW - AKTUELL – NEW - AKTUELL – NEW - AKTUELL – NEW – AKTUELL

Wichtige Termine:

Deadline Einreichung von Abstracts:

15. Juni 2018

Entscheidung über Vortragsannahme:

02. Juli 2018

Einreichung druckfertiger Manuskripte:

21. September 2018

Kongressthemen

  • Gebäude – digital

    • BIM; Datenschutz/-sicherheit; Digitale Bauprozesse; Digitales Gebäudemanagement; Augmented Reality; Digital Natives in der Gebäudetechnik

  • Gebäude – vernetzt

    • normative/rechtliche Entwicklungen und Rahmenbedingungen; Intelligente Energienetze; Gebäudeautomation; Integration erneuerbarer Energien; Energiespeicher; Sektorkopplung; Gebäudesicherheit; Prosumer

  • Gebäude – ökosozial

    • Mensch-Gebäudeinteraktion, Resiliente Quartiere; Neue Anforderungen durch den Klimawandel; Nachhaltige Konzepte; Behaglichkeit/Mensch im Mittelpunkt; Low Tech Building; Rückbau/Sanierung/Entsorgung

Für englischsprachige Beiträge wird den Vortragenden ein Rabatt von 10 % auf die Teilnahmegebühr gewährt.

Beiträge aus dem ACR Netzwerk oder mit Bezug zur Klimaschutzinitiative klimaaktiv sind ausdrücklich erwünscht. Nützen Sie die Chance, stellen Sie Ihre Forschungsergebnisse / Erfahrungen im Rahmen der e‑nova 2017 vor und diskutieren Sie mit Fachleuten aus dem In- und Ausland.

Programm

Bestätigte Beiträge:

In rund 45 Vorträgen werden sowohl Vertreter aus der wissenschaftlichen Gemeinschaft als auch berufsfeldorientierte Fachleute u.a. zu Themenschwerpunkten wie Building Information Modeling, Vernetzte und smarte Gebäude, Energieeffizienz, Wärmepumpentechnologie und deren Integration oder Gebäude im ökosozialen Kontext referieren.

Folgend ein Auszug aus dem bestätigten Vortragsprogramm:

  • DI Lukas Böhler von der TU Wien mit dem Beitrag „Fuzzy MPC and Kalman-filter for adaptive smart home automation“
  • DI Thomas Schoberer von der Forschung Burgenland GmbH mit dem Beitrag „Building integration of heat pumps – results from the project energy4buildings“
  • Prof. Dr.-Ing. Alexander Floß von der Hochschule Biberach (D) mit dem Beitrag „The Sizing of Electrical- and Thermal Energy Storages for Buildings”
  • Mag. Hildegund Figl vom Österreichischen Institut für Baubiologie und -ökologie mit dem Beitrag „6D BIM–Terminal: Missing Link für die Haustechnik-Planung CO2-neutraler Gebäude“
  • Prof.(FH) Ing. Mag. Peter J. Mayer von der FH Burgenland mit dem Beitrag “ Needs assessment for ambient assistant living-concepts among the elderly population”
  • FH-Prof. Dipl.-Ing. Winfried Egger von der FH Kärnten mit dem Beitrag “High dynamic grid battery storage for EMC harmonic distortion compensations on grid lines”
  • FH-Prof. DI Dr. Herbert Leindecker von der FH Oberösterreich mit dem Beitrag „BIM - Segen oder Fluch?“
  • DI Paul Wegerer von Gassner & Partner Baumanagement GmbH mit dem Beitrag “Hochwertig genutzte Keller – Innerstädtische Nachverdichtung ohne Erhöhung des Heizwärmebedarfs“

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. (FH) DI Dr. Gernot Hanreich (Vorsitz)
Fachhochschule Burgenland GmbH , Department Energie-Umweltmanagement, Österreich

Prof. (FH) DI Ernst Blümel
Fachhochschule Burgenland GmbH , Department Energie-Umweltmanagement, Österreich

DI Dr. Helmuth Kreiner
TU Graz, Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie, Österreich

Dr.-Ing. Zoltan Magyar
Budapest University of Technology and Economics, Ungarn

DI Dr. Arne Ragoßnig
RM Umweltkonsulenten ZT GmbH, Österreich

Univ. Prof. DI Dr. Wolfgang Streicher
Universität Innsbruck – Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften, Österreich

Dr. Günter Wind
TB Wind, Ingenieurbüro für Physik, Präsident des Vereins pansol, Österreich

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Franz Winter
Technische Universität Wien, Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik u. Techn. Biowissenschaften, Österreich

Fachaussteller/Partner/Unterstützer

Fachaussteller

Wollen Sie Ihr Unternehmen einem Fachpublikum präsentieren? Kontaktieren Sie das Projektoffice für detaillierte Informationen.

Unterstützer

  

 

Einreichhinweise

Form

  • Deckblatt mit Titel des Vortrags, Auflistung der Autorinnen und Autoren (inkl. vollständiger Adresse des Ansprechpartners)
  • Min. 2000 und max. 4000 Zeichen Kurzbeschreibung des Beitrags mit Informationen über
  • Problembeschreibung und Stand der Technik
  • Lösungsansatz und Methodik
  • Erkenntnisse / Praktische Erfahrungen / Einsatzbereiche
  • Angabe zur präferierten Vortragssprache Deutsch oder Englisch

Wir ersuchen für die Einreichung der Vortragsvorschläge die auf der Kongress-Homepage als Download verfügbare Vorlage Initiates file downloadAbstract_submission_ger.docx zu verwenden.

Für die Einreichung Ihres Vortragsvorschlags verwenden Sie bitte die über die Kongress-Homepage zugängliche Konferenzmanagement Plattform Conftool (Opens external link in new windowhttps://www.conftool.com/enova2018/). Nach erfolgter Registrierung können Sie dort Ihre Beiträge hochladen.
 

Auswahl der Konferenzbeiträge

Alle eingereichten Abstracts werden dem wissenschaftlichen Beirat zur Auswahl vorgelegt. Auswahlkriterien sind Aktualität und Relevanz in Bezug auf die Kongressthemen, Inhalt und Aufbereitung.

Neben dem wissenschaftlichen Vortragsprogramm sind eine Posterausstellung sowie Firmenausstellung (jeweils 5 Minuten Präsentation) und die Herausgabe eines Tagungsbandes in der Schriftenreihe Science.Research.Pannonia (Leykam Verlag) vorgesehen.

Pro Kongressvortrag sind 25 Minuten Vortrag und 5 Minuten Diskussion mit den Kongress-teilnehmerinnen und -teilnehmern eingeplant.
 

Kongress Homepage

Weitere Informationen und alle notwendigen Dokumente finden Sie auf der Kongress-Homepage:

Opens external link in new windowhttp://www.fh-burgenland.at/enova2018

Konferenzpreise

Normalpreis Frühanmelder1)Ermäßigt2)VortragendeStudierende

2-Tages-Package3)

310,- 250,- 200,-160,-0,-

1 Tag

200,- 160,- 140,-120,- 0,-

Abendveranstaltung / Begleitperson


 50,-


1) Frühanmeldung: bis 21. September 2018

2) Co-Autorinnen und Co-Autoren, Mitglieder von alumni FH Burgenland und von ACR

3) Im 2-Tages-Package ist die Abendveranstaltung bereits inkludiert (gilt nicht für Studierende).

Kontakt

Robert Kranner

Fachhochschule Burgenland GmbH
Forschungs- und Studienzentrum Pinkafeld
Steinamangerstraße 21
A-7423 Pinkafeld, Österreich

Tel. +43 5 7705-4140

Opens window for sending emailenova[at]fh-burgenland.at

 

vkpornodepfile.com