25.04.2014

Forschen. Fördern. Leben.

Forschung, Innovation und Entwicklung sind sowohl zentrale Wachstumsquellen der burgenländischen Wirtschaft als auch Motoren für neue, hochqualitative Arbeitsplätze.

Im Rahmen eines Forschungssymposiums wurde die künftige Forschungsstrategie des Burgenlandes auf breiter Basis diskutiert. Nach zahlreichen Arbeitsgruppen und Gesprächen ging es nun darum, Inputs der Politik, der Interessensvertretungen, sowie die Meinung von Experten einzuholen.

Im Rahmen der Veranstaltung nahmen neben Vertretern der Landesregierung und des Landtags unter anderem folgende Persönlichkeiten

  • Dr. Ludovit Garzik Geschäftsführer Österreichischer Rat für Forschung und Technologieentwicklung
  • Dr. Klaus Pseiner Geschäftsführer Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
  • Mag. Armin Mahr Leiter der Stabstelle Standortpolitik, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
  • DI Dr. Walter Mayerhofer, ME DWT MBA Forschungsleiter Fachhochschule Burgenland

in Kurzreferaten zur Forschungsstrategie Burgenland Stellung.

Lesen Sie mehr dazu in der Initiates file downloadPressemeldung

vkpornodepfile.com